Oh was für eine nacht_(3)

0 Aufrufe
0%

Kelly vergräbt ihre heiße Fotze in meinem Gesicht.

„Ja, so, oh, oh verdammt, leck meine Fotze, Daddy, leck mich, oh verdammt, ja.“ Mit einer leichten Bewegung meines Kopfes legte ich meinen Mund auf seinen Kitzler und saugte langsam an meinem Mund.

Kelly schnappte nach Luft und zog ihren süßen Hoodie über mein Gesicht.

„Oh, ja, ja Ah, Aah, UMPH, JA.

Kelly beugte sich vor und griff nach dem Brett, was mir eine bessere Position gab, um an ihrer Möse zu kauen.

Die Mitte meiner Zunge bewegte sich über ihre geschwollene Klitoris, als sie mein Gesicht fickte.

„Friss mich, leck mein Arschloch, ja ja.“

Ihr Stöhnen und Schreien wurde lauter.

„Oh, AAH, FUCK, ich komme, oh, ähm, fick ja, mach es mir, Daddy, mach mich, leck meinen Arsch.“ Kellys Körper schwankte für eine Minute, die mir wie eine Minute vorkam, bevor er auf mir zusammenbrach.

Er sah nach unten und lächelte und küsste mich.

„Es war großartig, Papa, jetzt haben wir eine Überraschung für dich.

Münder blieben an meinem Schwanz und meinen Eiern stehen.

Ich spürte, wie eine Hand meinen Schwanz ergriff und ihn sanft mit einem schönen, festen Griff streichelte.

„Geh an die Bettecke, Dad“, sagte Kelly und setzte dich auf die Bettkante.

Kelly blockierte immer noch meine Sicht, während ich tat, was verlangt wurde.

Ein Mund, mein Schwanz schwoll an, er saugte mich schnell, mit jedem Schlag mehr anschwellen.

Sobald das Saugen begann, hörte sie auf und eine Hand streichelte mich noch mehr.

Als nächstes fühlte ich eine Hand auf jedem Schenkel, als der Kopf des Schwanzes in ein enges Loch drückte.

Er beugte sich langsam zu meinem Bastard, seine zitternde Hand führte mich jetzt.

Das Gefühl war unglaublich, eng, heiß, heiß.

Dieses Gefühl machte mich wahnsinnig.

Das leise Stöhnen meines mysteriösen Ficks steigerte nur meine Lust.

Ich konnte es nicht mehr ertragen und drückte meine Hüften nach oben, drückte meinen Schwanz noch tiefer in ihn hinein.

Oh, Scheiße, oh ja, das ist alles, was ich gehört habe.

Es dauerte eine Weile, bis mir klar wurde, dass die Stimme nicht JJ oder Carly war.

Ich erstarrte und sagte zu Kelly: „Wen ficke ich?“

Ich fragte.

Kelly lächelte und legte ihren Finger auf meine Lippen, lächelte „du wirst sehen“.

Mein mysteriöser Fick begann seine Geschwindigkeit zu erhöhen, als ich mich auf die intensiven Gefühle in meinem Schwanz konzentrierte.

Ich fing an zu pushen und stellte damit einen Rhythmus her.

Das Tempo beschleunigte sich weiter.

Oh verdammt, du fühlst dich gut, egal wer du bist.

JJ kam auf mich zu, küsste meine Lippen, „Du willst wissen wessen Arsch ist?“

genannt.

Carly sprach später, noch nicht, aber du wirst es bald erfahren.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich das Auto nicht gemacht.

Ich fühlte deinen verdammten Arsch so eng und so gut.

Ich legte meine Hände auf seine Hüften und begann tiefer und schneller zu drücken.

„Oh, Awh, hör nicht auf, das fühlt sich so gut an, ja, bearbeite meinen Arsch, fick mein enges Loch“, ihr Stöhnen wurde lauter, als sie schrien.

Ein leises Summen kommt zu ihm vor uns.

„Mach, was wir geplant haben, JJ“, sagte Kelly.

Plötzlich zog sich mein mysteriöser Schwanz zusammen und sie stieß einen Schrei aus – „Oh mein Gott, verdammt, verdammt.“

Ich fühlte auch eine Vibration, als ich merkte, dass mein mysteriöser Schwanz einer DP-Behandlung unterzogen wurde.

Sie schrie, als ihre Atmung zunahm, sie fühlte ihren Körper angespannt, ich wusste, dass sie gleich ejakulieren würde.

Er explodierte schnell: „Ooh yeah yeah yeah, verdammt, oh Gott, fick meinen Arsch und Arsch, oh, hör nicht auf, fick mich hart.“

Ich fing an, einen Druck in meinen Erdnüssen zu spüren.

Bei WHO AM HOT ASS geht es darum, dass ich reinkomme.

Kelly trat zur Seite, ich traute weder meinen Augen noch meinem Glück.

JJs jüngere Schwester war Jody.

Viele Fragen kamen mir in den Sinn, aber an diesem Punkt war es mir egal.

Ich stand auf und wickelte Tara um ihre Taille und legte sie aufs Bett.

„Komm auf alle Viere, du verdammte Schlampe“, befahl ich.

Ich begann meinen Schwanz in seinem Arsch zu bearbeiten und Jody gehorchte sofort.

„Dein Arsch ist so eng, du magst meinen Schwanz da, du magst es, wenn ich dich ficke“ sagte ich „Oh ja, fick meinen Arsch du Bastard, blas in mich, füll mein Loch mit heißer Ficksahne.

Einerseits fing ich an, Jodys 13-jährigen Arsch so schnell ich konnte zu ficken. Das war’s, fick ihn, riefen 3 Mädchen.

in und aus ihrer Fotze.Keines der Mädchen ließ uns aus den Augen.

Meine Schritte beschleunigten sich, als mein Schwanz hart wurde.

Die Lust, die ich fühlte, hatte mich übernommen.

Jodys Arsch war so heiß und eng.

„Oh ja, fick mich, bearbeite deinen Schwanz in meinem Arsch, ooh, aah, ja, das ist es. Ich komme näher, kotze deine heiße Wichse in mein Loch mit meiner Wichse. ja, fick mich“.

Ich drücke Jody an ihren Bauch, nehme ein Kissen und lege es unter ihre Hüften.

Dies gab mir den Winkel, den ich für eine maximale Penetration benötigte.

Dann kletterte ich zwischen ihre Beine und ließ sie leicht offen.

Ich packte meinen verstopften Schwanz, drang schnell in ihn ein und drückte jeden Zentimeter von ihm, so gut ich konnte.

Jody stöhnte zustimmend und trat zurück, um meinen Wünschen nachzukommen.

„Fuck yeah, dein Arsch ist eng, du bist ein guter Fick“ Ich fühlte, wie sich der Druck aufbaute und ich wusste, dass ich bald ejakulieren würde.

„Ja Jody, oh ja uugh, aah, ja ich fülle dich mit meinem Sperma ab, oh verdammt, ich kann mir nicht helfen.“

„Ja, ja, ja, ja, ooh ah oooo ich auch

aah.“

Ich holte eine Ladung grunzendes Aah, Uugh heraus und er spritzte eine riesige Ladung Sperma hinein.

Mein Schwanz pumpte weiter in ihren Arsch, aber jetzt langsamer und gleichmäßiger.

Jody seufzte leise bei jedem Schlag.

„Ja, das ist schön, das gefällt mir.“

Wir fuhren ein paar Minuten lang mit dieser Geschwindigkeit fort, und beide verschwanden in diesem Augenblick.

„Wie war sein Geburtstagsgeschenk, du erpressende Schlampe“, die Stille brechend, „Er ist wilder als mein Dad“, antwortete Jody, aber ich bin noch nicht fertig mit ihm.

Ich will seinen Schwanz in meiner Fotze.

Ich rannte vor Jodys Arsch davon.

Die drei Mädchen sahen uns an und dann einander an.

Carly hat gesagt, du hattest Spaß, jetzt warte, bis sie an der Reihe ist, während sie ins Bett klettert.

Carly setzte sich dann auf Jodys Gesicht und sagte zu ihm: „Iss zuerst meine Muschi, dann kannst du vielleicht mehr Schwänze haben.“

Ich packte JJ am Arm und zog ihn zu mir.

„Danke“, sagte ich und küsste ihn, unsere Zungen tanzten in den Mündern des anderen.

Ich spürte, wie ihr Körper mit meinem verschmolz und fing sofort an, sie zu streicheln.

Ich fuhr mit meinen Händen über ihre Brüste.

sanft ihre Brustwarzen mit meinen Fingern necken.

Er schüttelte den Körper sanft und ich bewegte meine Hand langsam seinen jungen straffen Körper hinunter.

Meine Hand fand ihre Muschi und mein Finger begann sanft ihre geschwollene Klitoris zu massieren.

schob den Körper zu mir, schob die Hüften nach vorne

Als ich weiter an ihrem Kitzler arbeitete, spürte ich ein warmes Gefühl an meinem halbharten Schwanz.

Als ich nach unten schaute, versuchte Kellys warmer Mund, mich sanft wieder zum Leben zu erwecken.

Seine Lippen schlossen sich um meinen Schwanz, als er meine Eier mit seiner Hand massierte.

Ich zog Kellys Hand von meinen Eiern und fickte JJ.

Kelly schob sofort zwei Finger hinein und begann, sie rein und raus zu schieben.

Ich fuhr fort, ihre Klitoris zu bearbeiten, während ich sie noch einmal tief küsste.

Mein Schwanz wuchs weiter, aber langsamer.

Kelly fühlte ihre und saugte weiter an mir, aber sehr sanft.

JJ fing an zu stöhnen und zu zittern.

Sie weint heiser, als wir sie küssen, aber es besteht kein Zweifel, dass sie gleich ejakulieren wird.

Kelly streckt ihre Finger aus, nimmt ihren Mund von meinem Schwanz und ballt JJs Fotze zusammen.

JJ unterbrach unseren Kuss und schüttelte ihn unkontrolliert.

Er rief „OH FUCK“ und vergrub sein Gesicht an meiner Brust.

Kelly lutschte weiter an ihrer Fotze, während sie die Zeit an ihrer Klitoris behielt.

Bald ließ ihr Orgasmus nach, als wir alle auf dem Boden oder auf dem Bett zusammenbrachen.

Jody aß immer noch Carlys Fotze, aber jetzt hatte er sie auf den Kopf gestellt und zwischen ihre Beine gesteckt.

Carly stöhnte und seufzte, ihre Hüften wippten in einem gleichmäßigen Tempo auf und ab.

Jody schob einen Finger in seine Muschi, während er gleichzeitig ihren Kitzler in seinen Mund saugte.

Carly bellte und fing dann an zu jammern – ja, ähm, ja, oh oh ja, iss, fick mich, oh mein Gott, das ist gut.

Joys trieb ihre Bewegungen weiter voran, während sie daran leckte.

Diese beiden zu beobachten, machte meinen Penis wieder hart.

Ich wusste, dass ich mich ausruhen musste, aber der Muschidrang war stark, besonders für eine junge, heiße, enge, nasse 13-jährige Katze.

Ich packte Jodys Hüften und zog sie hoch und zurück.

Seine Knie waren nah am Rand und seine Füße hingen leicht von den Enden herab.

Ich streichelte meinen Schwanz, stellte mich zwischen Jodys Beine, rieb meinen Kopf an seinem Zweig und fühlte die Hitze und Nässe.

Jody schob sich zurück, um mich zu treffen, als ich meinen Schwanz in ihn schob.

Es war so eng, dass es die engste Fotze war, die ich je hatte.

Seine jugendlichen Muschimuskeln fingen an, mich zu melken, während seine Hüften das Tempo vorgaben.

Es gab keinen Zweifel, dass er schnell und hart gefickt werden wollte.

Wer war ich, es zu leugnen?

Ich legte beide Hände auf seine Hüften und begann auf ihn zuzufahren.

Ich war nicht übermäßig unhöflich, aber ich war auch nicht sanft.

Ich fing an, sie schneller zu ficken, aber Jody beschleunigte mein Tempo.

Er zog seinen Mund von Carlys Muschi und zischte: „Drück meine Muschi so schnell und fest, wie du willst.

Ich bin vielleicht jung, aber ich weiß, wie man Liebe macht, und ich werde nicht beleidigt sein.“

Ich hörte Musik.

Ich zog ihre Hüften zurück und fing an, sie tief und hart zu ficken.

Mein Tempo ging weiter, als seine süße Muschi meinen Schwanz bei jeder Bewegung weiter drückte.

Ihre Hüften wippten hin und her und trafen auf meinen endlosen Stoß.

Mein Griff um ihre Hüften verstärkte sich, als meine Schritte schneller wurden.

Ich war im Himmel.

Seine junge seidig glatte Fotze fühlte sich so gut auf meinem Schwanz an.

Sein gedämpftes Stöhnen half mir, mein Tempo zu erhöhen und noch einmal das Gefühl zu verstärken, das sich tief in meiner Taille festsetzte.

„Oh, fick deine Fotze so gut. Ich komme bald, Fotze ist gut zum Zurückhalten.“

Seine Antwort war, noch härter zurückzudrängen.

Ich fing an, es mit aller Kraft zu fahren.

Sein Körper zitterte bei der Stärke und Tiefe des Stoßes.

Mit jedem Schlag stieß seine Zunge tiefer in Carlys triefende Katze.

Noch ein paar Züge und ich war zu nah, um anzuhalten.

„Hier bin ich“, rief ich.

kam aus ihrem Mund, als sie ihr Gesicht von Carlys‘ Fotze bewegte. Die letzten paar Schläge und ich explodierten tief in ihr. Die Menge an Sperma, die ich goss, war unglaublich. Jody kam mit einem Kreischen herein und dann bückte sie sich und schob ihre Fotze zu mir .

Er knallt sie sanft, mein Schwanz zuckt und der Krampf von Jodys Fotze wird mit mir tief in ihm vergraben.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.