Kein regulärer nachmittag

0 Aufrufe
0%

Im Bus

Nervös stieg Krista vor dem Gebäude ihrer Freundin in den Schulbus.

Er wollte unbedingt mit einer Gruppe von Freunden abhängen, darunter Hollys Bruder Jeff.

Er war sehr „heiß“ in seinem Buch.

Er hatte dieses Ding für Mädchen im Teenageralter und würde nicht zögern, sie Dinge für seine Küsse und Berührungen tun zu lassen, die beweisen würden, dass sie ihm treu sein würden, ohne sich Gedanken darüber zu machen, ihre Eltern einzubeziehen.

Krista hatte den ganzen Tag von der Notiz geträumt, die Holly ihrem Bruder über die heutige Zeremonie gegeben hatte.

Er fragte sich nur, ob er es wagen würde, das zu tun.

.

.

besonders im Schulbus.

Holly und Krista gingen schnell zum hinteren Teil des Busses, da sie wussten, dass ihre Freunde darüber lästern würden, wer an diesem Abend noch bei „American Idol“ bleiben würde.

Der Bus fuhr ab und das Abenteuer begann.

Bald wurde der Busfahrer in eine nahe gelegene Unterteilung verlegt, wo der Verkehr frei war.

„Seid ihr alle bereit?“

“, fragte Holly mit einem Lächeln im Gesicht.

Er holte die winzige Digitalkamera aus seiner Tasche, blickte auf die Vorderseite des Busses und dann auf seinen Freund.

„Musst du wirklich fotografieren? Es ist mir peinlich genug, einen Mann zu begraben!“

sagte Krista, griff unter ihren etwas engen Pullover und fand den vorderen Haken ihres BHs.

„Uh huh … Jeff will Beweise und dann ist er im Keller und wird uns seine Sachen in den Mund stecken, während wir ihn anstarren. Hey, denk dran … ich muss oben ohne sein, wenn ich das mache.

mehr!“

er weinte.

Holly beobachtete, wie Krista sich drehte und drehte, als sie das kleine weiße Kleid von ihren Schultern schob und es erfolgreich in ihren Schoß legte.

Holly schnappte sich schnell ihren BH und steckte ihn in ihre Tasche.

„Warum hast du das gekauft?“

fragte Krista und errötete plötzlich vor Verlegenheit, als ihr klar wurde, dass sie Hollys Haus später betreten musste, ohne ihre kleinen Brüste zu bedecken.

„Er will mehr Beweise dafür, dass du das getan hast. Keine Sorge, ich hole ihn heute Abend von ihm zurück. Lass uns gehen. Ich möchte nicht, dass der Busfahrer misstrauisch wird. Lass deinen Parkplatz offen, damit sie es nicht tun gehen.“

Du wirst in der Lage sein, vor dem Bus zu sagen, was du tust, und deinen Pullover über deine kleinen Brüste falten und lass uns einen Männertag feiern.“

Als sie auf die Rückseite des Busses schaute, sagte sie: „Da ist ein Mann und er ist allein … und er ist so süß. Komm schon, Krista, zeig ihm deine kleinen Titten!“

Holly beobachtete, wie ihre beste Freundin schnell mit den Fingern unter ihren Pullover rollte.

.

.

höher und höher.

.

.

bis ein paar kleine freche kleine Brüste erscheinen.

Mit einiger Mühe zog sie den Pullover bis zum Hals hoch, wirbelte schnell herum und hob ihren Körper auf die Knie, wobei ihre nackten Brüste für den ahnungslosen Mann, der dem Bus folgte, perfekt sichtbar waren.

Rote Blinklichter gingen an und der Mann blickte auf, als er auf die Bremse trat und beobachtete, wie das Schulmädchen mit ihren Brüsten auf ihn zeigte.

Außerhalb des Busses

Sam war Single und fast immer geil.

Er war ein wenig frustriert, als er einem Schulbus folgte, da es gegen 3:30 Uhr war;

Er wusste, dass es noch ein paar Stationen dauern würde.

Er sah das kleine blinkende Stoppschild an der Seite aus seinem Gehäuse herauskommen und sah die Schüler an.

Er konnte nicht anders, als auf die schelmische kleine Peep-Show zu starren, die Krista plötzlich präsentierte.

Kurz darauf erschien ein zweites lächelndes Gesicht, und dann sah er das Blitzlicht einer Kamera.

Er wartete darauf, dass sich das Mädchen verbeugte, sah aber zu, wie sein Assistent ihn anwies.

Verlegen griff das Mädchen langsam mit den Fingerspitzen nach ihren harten Nippeln und begann zu kneifen.

Sam hatte ein ziemlich erotisches Vergnügen, da die Entfernung zwischen seinem Auto und dem Bus nur wenige Meter betrug.

Es war offensichtlich, dass das Mädchen spät aufgeblüht war.

.

.

Ihre winzigen, frechen, geschwollenen, spitzen Brüste sind voll zur Geltung und geben ihr eine großartige Gelegenheit, vollständig erwacht zu sein.

Krista sah ihn an, als ihre Brustwarzen sich aufblähten, und beobachtete, wie er mit offensichtlicher Aufregung über das, was er getan hatte, seine Hose rieb.

Für einen kurzen Moment erwachte sie mit der Macht, die sie über ihn hatte.

Gleichzeitig schwollen ihre Brustwarzen weiter an wie Gummibärchen.

Plötzlich gingen die Lichter des Busses aus und beide Mädchen bückten sich und der Bus setzte sich in Bewegung.

Der wahrscheinlich aufregendste Teil von dem, was Sam gesehen hatte, war, dass dieses Mädchen im perfekten Alter für den sexuellen Spaß in ihrem Kopf war.

Es war fast zu viel, nur an ihre heißen Lippen zu denken, die über seinen langen harten Schwanz glitten, und an all das Saugen, das sie tun würde, bevor sie ihn anflehte, jede Unze ihres dicken Spermas in ihren Mund und ihre Kehle zu spritzen.

Was er nicht wusste, war, dass es nicht nur eine Fantasie war.

Dafür werde er die notwendigen Schritte einleiten.

Der Busfahrer ging zum nächsten Block, und Sam blieb absichtlich mehrere Autolängen hinter ihm, um zu sehen, wo das Mädchen war.

.

.

oder die Mädchen sind übrigens aus dem Bus gestiegen.

Was die drei nicht wussten, war, dass ein perfekter Sturm bevorstand.

Krista und Holly würden für den Abend zu Hollys Haus gehen und Jeff auch erlauben, die Initiationszeremonie mit Krista fortzusetzen, da keiner der Elternteile zu Hause sein würde.

Krista hatte bereits die Freigabe, also würde Sam bald auf dem Fahrersitz sitzen, aber sie wusste es noch nicht.

Die Seitentüren des Busses öffneten sich und Holly und Krista stiegen aus.

Sie gingen auf ein paar Häuser die Straße hinunter zu und stießen auf eines.

Sam merkte sich ihren Standort, bog in eine Seitenstraße ein und parkte das Auto.

Da diese Nachbarschaft hauptsächlich aus berufstätigen Eltern bestand, schien es nicht seltsam, dass Sam die Straße hinunterging und auf die vordere Veranda von Hollys Zuhause trat, wie er bald erfahren würde.

Er schaute hinein und sah zwei junge Mädchen, die am hinteren Esstisch saßen und sich unterhielten und lachten.

Er blickte hinter sich und als er spürte, dass das Ufer klar war, klopfte er an die Haustür.

Nicht lange danach kam Holly zur Tür und öffnete sie.

„Kann ich dir helfen?“

fragte er Holly selbstgefällig.

Er sah Sam an, und dann fiel sein Mund auf;

Sie erkannte, dass Krista der Mann war, den sie gerade mit ihren kleinen Brüsten bewegt hatte.

„Oh, ich bin sicher, das kannst du. Denn wenn du es nicht tust… wirst du beide eine Menge Ärger mit deinen Eltern und der Polizei bekommen.

besser“, sagte Sam und öffnete die Tür weit genug, um das Haus zu betreten.

Von der anderen Seite des Raumes schenkte Krista nicht viel Aufmerksamkeit und fragte:

„Wer war es?“

„Uhhhhhhh… der Typ im roten Auto hinten im Bus und er will uns besser kennenlernen“, sagte Holly.

Sam folgte Holly ins Esszimmer und beobachtete, wie ihr enger kleiner Hintern in ihrem dunkelblauen Faltenrock hin und her zappelte.

Beide Mädchen trugen noch ihre Schuluniformen, was Sam noch mehr Grund zum Feiern gab.

Holly saß neben ihrer Freundin und hatte zum ersten Mal Gelegenheit zu sehen, was sie gefangen hatte.

Krista hatte blondes Haar in einem Pferdeschwanz und Holly hatte langes dunkelbraunes Haar, das bis zu ihren Brüsten reichte.

Beide Mädchen sahen in Bezug auf die Brustentwicklung gleich aus.

.

.

aber zum Glück würde er es bald sicher herausfinden.

„Also Holly… ist das dein Haus?“

fragte Sam.

„Jawohl . . .“

sorgfältig präsentiert.

„Wann kann ich mit deiner Familie sprechen?“

„Uhhhhhhh… erst spät. Beide arbeiten nachmittags.“

„Ich verstehe… hast du irgendwelche Brüder oder Schwestern?“

„Ein Bruder… Jeff. Er wird in einer Stunde oder so zu Hause sein.“

„Was sollen wir Ihnen sagen, Sir?“

«, fragte Krista und fiel in Ohnmacht, während Sam weiter auf ihre Brüste starrte.

Sie wünschte, sie hätte ihren BH anziehen können, während er noch in Hollys Handtasche steckte.

„Nennen wir mich Onkel Sam … ist das fair?“

genannt.

„Mädchen, wisst ihr, wie viel Ärger man wegen unsachgemäßer Darstellung bekommen kann?“

fragte er und beobachtete den Ausdruck auf ihren Gesichtern.

„Es war Krista… nicht ich!“

«, sagte Holly und versuchte, aus Schwierigkeiten herauszukommen.

„Holly! Du und deine Schwester waren es, die mich dazu gebracht haben!“

sagte Krista.

„Ich verstehe. Also seid ihr beide wirklich … und Jeff? … seid ihr Komplizen?

Die Mädchen nickten.

„Und …“, sagte Sam, als er eine Stromrechnung vom Tisch nahm, „Deine Eltern sind die Andersons.

Ich denke, ich habe alle Informationen, die ich brauche.

Die Polizei wird Sie bald kontaktieren.“ Er stand auf und wollte gehen.

„Bitte, Sir …“, sagte Krista.

„Onkel Sam… erinnerst du dich?“

sagte Sam.

„Nun … bitte Onkel Sam … gibt es nichts, was wir tun können, um deine Meinung zu ändern? Ich habe nur versucht, bei Jeff und seinen Freunden beliebt zu sein.

„Vielleicht können wir einen Deal machen. Erzähl mir alles, was du geplant hast… und überspringe nichts!“

In den nächsten fünf Minuten erklärten beide Mädchen, was passieren musste.

Er mochte besonders den Teil, in dem Jeff seine Schriftrolle in die beiden steckte.

.

.

und er hatte die feste Absicht, das geschehen zu lassen.

.

.

zum Glück könnte er sogar Fotos von ihm machen, wie er es tut.

„Nehmen wir an, ich gehe nicht zur Polizei. Was könnten Sie beide tun, um es mir recht zu machen?“

fragte er mit einem Grinsen im Gesicht.

„Wie wäre es mit etwas Hausarbeit? Wie Gartenarbeit oder Laubharken?“

fragte Holly.

„Ich kann ziemlich gut kochen. Vielleicht kann ich dir ein paar Kekse machen?“

Er schlug Krista vor.

Als Sam zusah, wie die Mädchen Vorschläge machten, bekam er allmählich eine Erektion.

.

.

Zu wissen, dass man ihre nackten Körper berühren konnte, war der einzige Ausweg.

„Das sind großartige Ideen … aber fangen wir damit an, dass ihr beide eure Pullover für mich auszieht“, befahl er.

„Was!“

rief Krista.

.

.

Sie erinnerte sich plötzlich, dass ihr BH in Hollys Handtasche war.

„Mädchen, ich sehe kein Problem. Dies wird nur eine kurze Wiederholung der Show sein, die Krista vor ein paar Minuten gegeben hat. Aber dieses Mal wird Holly den Anfang machen … und ich möchte nichts anderes hören als das, “

Onkel Sam „Hast du es?“

Hast du etwas zu sagen?

Holly wurde allmählich klar, dass dieser Mann genau wie ihr geiler Bruder war und dass sie seinen Anweisungen folgen musste, wenn sie keine Chance hatte, in Schwierigkeiten zu geraten.

„Wir haben keine große Wahl, Krista. Ich denke, ich sollte aufstehen, huh?“

Sie fragte.

„Das wäre in Ordnung. Aber ich möchte, dass dein Freund neben mir sitzt, während ich nach dir sehe. Komm und setz dich da drüben“, sagte er und deutete auf den Platz neben ihm.

Krista ging an ihrer Freundin vorbei und setzte sich auf den Platz links von Sam.

Als sie sich hinsetzte, griff Holly unter ihren Pullover und begann ihn hochzuziehen.

„Gib mir deine Hand, Krista. Ich möchte, dass du spürst, was mit einem Mann passiert, der auf jemanden herabblickt, der so süß und schelmisch ist wie dein Freund hier.“

Unschuldig bewegte Krista ihre Hand zur Seite.

.

.

aber fast sofort landete Sam seine Hand auf ihrem Schoß, direkt auf ihrem riesigen pochenden Schwanz.

Er versuchte, es abzuziehen, aber der Mann öffnete seine Finger und legte sie absichtlich auf die Spitze seiner Erektion, die jetzt vorne aus seiner Hose herausragte.

„Drücken Sie ihn einfach. Finden Sie heraus, wie es ist, einen BIG RICK zu berühren. Ziemlich bald werden Sie viel mehr damit machen.“

Kristas Herz begann außer Kontrolle zu geraten.

Sie hatte noch nie zuvor den Penis eines Jungen berührt, und als sie langsam anfing, seinen Penis mit ihrer Hand und ihren Fingern zu manipulieren, fing die Handlung an, sie irgendwie anzumachen.

Die harte Bar war wirklich riesig.

Bald zeigte er, wie man es mit seinen Fingern streichelte, den Schaft drehte und ihn auf und ab bewegte.

In der Zwischenzeit hatte Holly ihren Schulpullover über den Kopf gezogen, und was zum Vorschein kam, war ein schöner BH wie der von Krista.

.

.

mit zwei kleinen Brüsten darunter versteckt.

Sie legte den Pullover auf den Stuhl neben sich und sagte: „Du bist dran, Krista!“

genannt.

„Krista ist beschäftigt, Holly. Also lass die Show los … zeig mir deine Brüste … und zieh das Höschen für mich aus. Und denk dran … tu, was dir gesagt wird!“

Holly hatte schon früher ähnliche Dinge für ihren Bruder getan, aber nur, um es vor einem fremden Mann zu tun.

.

.

Es war ein wenig beängstigend und sehr seltsam.

Bald griff sie hinter sich und ihr BH öffnete sich, als sich die Schnalle öffnete.

Sie schob ihren Daumen unter den Riemen über ihre Schulter und bewegte die weichen Körbchen, die ihre nackten Brüste bedeckten.

Zwei zitronengroße Brüste schienen sofort zu entzücken.

.

.

hellrosa Brustwarzen fangen an, SEHR hart zu werden.

Inzwischen hatten Kristas Hände begonnen, Uncle Sams langen Schaft zu erforschen.

„Zieh meine Shorts aus“, flüsterte ihr der geile Mann ins Ohr, als Holly unter ihren Rock griff, um ihr Höschen auszuziehen.

Fasziniert von dem großen Schwanz des Mannes, fuhr Krista mit ihrer Hand über seine Gürtelschnalle und dann sanft über ihre Beule, drückte den Schwanz aber in das schwere Material ihrer Jeans.

Er befreite seine andere Hand (zwischen seinen Beinen) und öffnete mit beiden Händen seinen Gürtel und seine Jeans.

Er zog den Reißverschluss herunter und schlüpfte hungrig in seine Jeans.

Bald begann das süße ungezogene Mädchen sichtlich das Gefühl seines harten Schwanzes zu genießen, als sie die gesamte Länge so gut sie konnte durch ihre Baumwollshorts streichelte.

Trotz seiner harten Umgebung konnte er nicht glauben, wie weich sein harter Schwanz in seiner Hand war.

Als er seine Finger um die Eichel seines Penis legte, kam sein klebriger Vorsaft heraus und zuerst dachte er, er würde auf ihn pinkeln.

Als Sam beobachtete, wie Holly mit einiger Mühe die Spitzen ihres Höschens fand und beide Mädchen überraschte, indem sie sie leicht zur Seite rollte, nahm Sam kurz Kristas Hand von ihrem pochenden Schwanz und zog mit ihren Daumen ihre Jeans und Shorts über ihre Stirn.

Knie.

Er trat aus und ließ ein Bein los, damit er seine Beine öffnen konnte.

Er bat die kleine Fee, vor ihm niederzuknien.

Ohne einen Schlag zu verpassen, applaudierte Krista und streichelte seinen jetzt nackten und wunderschönen Schwanz und sah ihn mit Ehrfurcht an.

„Wow, es ist riesig! Wie toll ist das… Uncle Sam?“

Es war sein einziger Gesichtsausdruck.

Sam zwinkerte ihr zu und sah weiter zu, wie Holly ihr Höschen auszog.

Jetzt, wo Krista anfängt, ihre feuchte Hand am 8-Zoll-Schaft des Mannes auf und ab zu bewegen, mag sie es wirklich.

Sam sah die süße Brünette vor sich an.

Ihre niedlichen kleinen Brüste ragten aus ihrer langen Mähne hervor und ihre Brustwarzen waren vollständig erwacht.

Sie konnte nicht anders, als sie sich bückte und in die Augen der Mädchen starrte, verzweifelt an ihren Brüsten griff und dann anfing, ihre harten Nippel mit ihren Fingern zu manipulieren.Holly schloss ihre Augen und merkte bald, dass dieser Mann GENAU wusste, wie er sie erregen konnte .

„Ich liebe diese kleinen Titten, Holly, aber ich denke daran, mir alles zu zeigen, du stellst dich besser direkt hier vor mich an den Tisch“, sagte sie, ließ ihre kleinen Brüste los und berührte den Platz direkt vor ihr ihr.

Holly lächelte über seine Bitte und konnte es insgeheim kaum erwarten zu sehen, was ihr Freund mit seinem Schwanz unter dem Tisch machte.

Ihr älterer Bruder hat in letzter Zeit viel an ihrem Penis manipuliert und sie wollte ihre Organe vergleichen.

Er stand auf seinem Stuhl und trat vorsichtig direkt vor Sam.

Sie blickte auf und begutachtete noch einmal die angehenden Schulmädchen ihrer Brüste, merkte aber bald, dass sie aus diesem Blickwinkel unter ihrem flehenden Rock auf ihre nackten Schamlippen blicken konnte.

Die Tatsache, dass sie immer noch in ihren weißen Socken und Turnschuhen war, trug wirklich zu ihrer Erregung bei.

„Krista… was muss Holly tun, damit wir sie besser sehen können?“

Er hat gefragt.

Krista starrte einen Moment lang von dem wunderschönen Schwanz des Mannes auf die Beine ihrer Freundinnen und bemerkte dann mit einiger Verlegenheit, dass ihre nackte Fotze fast auf dem Bildschirm zu sehen war.

„Lass ihn den Rock unten in das Oberteil stecken und du kannst seinen Arsch sehen.“

„Du meinst ihre Katze… und ja, das ist eine tolle Idee. Und während sie es tut, möchte ich, dass du deinen Pullover ausziehst und mir deine Brüste für mich aus der Nähe zeigst.“

Augenblicke später hing Hollys haarlose Fotze offen Zentimeter von Sams Mund entfernt.

Er fand sein Gesicht in der Nähe ihrer Beine;

mollige, haarlose Katze, die Lippen leicht geöffnet und von Säften glänzend.

Wie eine Kerzenmotte wurde sie von ihrem feuchten Tanz angezogen;

Ihre Hände hoben sich, um ihre schönen Lippen zu teilen.

Wenn ihre Hände es berühren.

.

.

öffnete ihre feuchten Lippen, bückte sich und leckte sanft ihren Kitzler.

Holly schrie ein kleines „oooohhhhhh“, hielt dann aber inne, als sie spürte, wie Kristas Hand sie über ihre nackten Brüste bewegte.

Sie lächelte und trennte sich für einen Moment von Holly. Sie tat, was sie tun wollte, seit sie diese kleinen Titten im Schulbus gesehen hatte, sie öffnete ihren Mund und fing an, ihre ganze Brust in ihren Mund zu saugen.

.

.

Er leckte ihre Knospe hin und her und konzentrierte sich dann ganz auf ihre harte Brustwarze, biss sie noch ein paar Sekunden leicht mit seiner Zunge.

Nachdem sie ihre Erregung gespürt hatte, hielt sie inne und flüsterte ihm ins Ohr:

„Ich möchte, dass du ein paar deiner süßen Küsse auf meinen BIG COCK Krista gibst. Beug dich vor und küss für mich.“

Ohne zu zögern lehnte sich Krista vor und küsste ihn sanft, zuerst kitzelte ihr Schamhaar ihr Kinn und bewegte sich dann langsam bis zur Spitze seines Schwanzes.

Gleichzeitig beobachtete Sam, wie sie ihre Hand unter ihren Rock schob und wild ihre Fotze rieb.

Wieder griff er nach der nächsten Brustwarze, diesmal mit seiner Hand, und erlaubte seinen Fingern, sanft ihre nackten Brustwarzen zu kneifen, wodurch die Knospen innerhalb von Sekunden hart wurden.

Als Krista weiterhin Küsse auf Sams Schwanz platzierte, bückte sie sich und benutzte ihre Zunge, um Hollys verstopften Kitzler zu polieren.

Diesmal stöhnte sie laut „AAAAAAAHHHHHHHHH“ und fasste sich mit beiden Händen an den Hinterkopf……drückte ihr Gesicht in seine wundervolle Nässe……rieb ihre Fotze über ihr Gesicht und ihren Mund.

Mit seiner freien Hand griff er nach dem Arsch des kichernden Mädchens und zog sie noch näher.

Ohne zu zögern stieß er seine Zunge tief in ihre heiße Fotze und begann sie buchstäblich mit seiner schwanzähnlichen Zunge zu ficken.

Holly begann, ihre Hüften zu drehen, um sich den Bewegungen des Mannes anzupassen.

Nachdem sie dem Schulmädchen ein paar Momente purer Freude beschert hatte, zog sie sich leicht zurück und als sie Kristas blondes Haar sah, fuhr sie mit ihren Fingern durch ihr Haar und drückte sanft die Köpfe der Mädchen nach unten.

Krista fing an zu protestieren, aber dann sagte sie: „Saug mich nicht!“

hörte dich sagen.

und sofort öffnete sich der Mund des Mädchens und sie ließ ihren Schaft ein.

Sie ließ ihre Brüste los und legte beide Hände auf Hollys nackten Hintern und begann, ihre Klitoris und Fotze wild zu lecken.

Krista gewöhnte sich allmählich daran, einen Schwanz in ihrem Mund zu haben, und begann, ihren Kopf auf und ab zu schütteln, um ihre Technik zu verbessern.

Sie erinnerte sich, dass Holly ihr gesagt hatte, dass Männer gerne Schwänze lutschen, also zog sie ihre Zähne vorsichtig an ihre Lippen und begann gleichzeitig zu schnurren und zu saugen.

Seine Finger rieben jetzt verzweifelt an seiner eigenen Fotze, und er hatte die beiden tatsächlich in die heiße Höhle gestoßen.

Alle drei Liebenden tauchten in ihre eigenen Welten ein und spürten, wie ihre Körper vor lauter Erregung zu zittern begannen, Sekunden bevor sie ihren Höhepunkt erreichten.

Kurz darauf steckt Krista ihren Finger in ihr Loch, Holly dreht ihre Hüften im Rhythmus seines Fotzenleckens und Sam beginnt, einen stetigen Strom von heißem, klebrigem Sperma in den Mund der Mädchen zu schicken.

Als sie spürte, dass ihr Mund plötzlich von den Säften des Mannes überlaufen würde, hob sie kurz ihren Mund und spritzte ihr statt ihres explodierenden Spermas übers ganze Gesicht.

Während er eifrig den ausbrechenden Vulkan aus schleimigen Säften verschlang, kehrte er eifrig zurück, um mehr zu bekommen.

Langsam verlangsamte sich das Trio und blieb schließlich stehen.

Holly warf einen Blick auf die Uhr und sagte plötzlich: „Wir müssen anhalten! Jeff ist in zehn Minuten zu Hause!“

genannt.

Sam lehnte sich zurück und dachte einen Moment nach.

„Ich möchte, dass ihr beide zusammen duscht und aufräumt. Wenn ihr zurückkommt, zieht eure Schulklamotten an, aber keine Unterwäsche… und ich möchte, dass ihr beide eines von Jeffs Unterhemden anzieht! Das werde ich!“

warten und sich unten verstecken.

Jetzt steh auf!“

Jeff kam nach Hause

Auf dem Heimweg von der Schule musste Jeff fast ständig seine Hand auf den nahtlosen BONER in seiner Hose legen, um die neben ihm sitzenden Mädchen nicht in Verlegenheit zu bringen (obwohl eine von ihnen liebend gerne seinen langen Schaft herausgezogen hätte).

eine intensive Ladung heißes Sperma über sein ganzes Gesicht geschossen).

Sie wusste, dass sowohl ihre Schwester Holly als auch Krista genau dort waren, wo sie sie haben wollte (als Vollzeit-Sexsklavinnen), und sie konnte es kaum erwarten, ins Haus zu kommen und sie dazu zu bringen, zu tun, was sie wollte.

.

.

direkt vor dir!

Er konnte es auch kaum erwarten, das Foto zu sehen, um das er Holly gebeten hatte, als Beweis dafür, dass Krista einem ahnungslosen Fahrer ihre dreisten, spitzen Brüste zeigte.

.

.

sowie den BH für Mädchen wird sie ihrer Kollektion hinzufügen.

Kürzlich war er damit davongekommen, die Körbchen dieser BHs, die er gekauft hatte, zu schlagen, während er sich ihre Brüste vorstellte, und er war sich sicher, dass Krista auf die gleiche Weise benutzt werden würde, aber nicht, bevor sie ihre Last in ihren Mund geworfen hatte.

Abgesehen von dem Spermageschmack des Schulmädchens fragte sie sich, ob sie jemals zuvor einen Schwanz gesehen hatte.

Der Bus hielt vor ihrem Haus und verabschiedete sich schnell von Tammie, als sie ihre Hose anzog und zur Haustür ging.

Er war sich so sicher, dass seine Eltern nicht zu Hause waren, dass er seine Hose zumachte, seinen riesigen Schwanz UND seine Eier herausholte und das Haus betrat, wobei er seine Schwestern Holly und Krista auf dem Sofa bemerkte.

Krista wäre die Selbstoffenbarung des Jungen vielleicht unglaublich peinlich gewesen, wenn der Vorfall nicht vor Minuten passiert wäre, aber da es ihrem Körper bereits heiß war, staunte sie stattdessen über den langen, pochenden Schaft, der aus ihrer Hose ragte, als sie das Wohnzimmer betrat Zimmer.

Zimmer.

Natürlich ist es Uncle Sam nicht über den Weg gelaufen, aber wenn man es sich ansieht.

.

.

es wäre bestimmt gut.

„Hey Krista… Was zittert Mädchen? Warst du ein braves Mädchen im Bus auf dem Heimweg?“

Plötzlich bemerkte er, dass sowohl er als auch seine Schwester etwas seltsam gekleidet waren.

Sie trugen beide Schuluniformen und aus irgendeinem Grund trugen sie beide ihre puderblauen, gerippten, schmal geschnittenen Tanktops anstelle ihrer normalen weißen Oberteile.

„Es hat genau das getan, worum Sie gebeten haben … und hier ist der Beweis“, sagte Holly stolz und reichte ihrer Schwester den Druck, den sie gerade auf dem Computer erstellt hatte.

Jeff schaute sofort auf das Bild des topless Mädchens auf dem Bild und sein Schwanz zuckte aufgeregt, da er wusste, dass Krista bald ihre Brüste aus erster Hand untersuchen würde.

Als das Trio herunterkam, wusste Jeff nicht, dass Uncle Sam bereit war, seine Erpressung im Keller mit Jeffs beschlagnahmter Kamera fortzusetzen.

„Wunderbar!“

sagte Jeff und starrte weiter auf Kristas Bild.

Während sie das Bild betrachtete, legte sie ihre Hand um seinen obszön spitzen, nackten Penis und fing an, ein paar Sekunden lang mehr oder weniger locker an ihm zu masturbieren.

Krista saß weiterhin auf der Couch und starrte auf ihre Handlungen und den ständig wachsenden aufrechten Schaft.

„Du musst das Ding hochheben! Die Nachbarn können dich sehen“, sagte Holly, die ebenfalls nach unten schaute und ihre Ausrüstung untersuchte.

Dies war nicht das erste Mal, dass er ihren Schwanz sah.

.

.

noch in jüngerer Zeit ließ er sie oft mit der Hand bedienen und sogar in seltenen Fällen (normalerweise um Ärger zu vermeiden) Oralsex.

Aber Jeff ignorierte ihre Kommentare.

.

.

Er sagte: „Krista, ich liebe deine kleinen Brüste auf diesem Bild! Hat es dir Spaß gemacht, diesen Mann selbst zu zeigen? Komm her und lass mich dich küssen, wie ich es versprochen habe.“

Krista stand auf und es war deutlich, dass sie immer noch von ihrer Anwesenheit im Raum erregt war.

Als sie sich umdrehte, um ihn zu begrüßen, wirbelten sein Schwanz und seine Eier, die an der Außenseite seiner Hose hingen, obszön hin und her, was sofortige Aufmerksamkeit und leichte Beunruhigung verursachte.

Sie bemerkte, dass ihre neckenden Brustwarzen in dem Bild vor ihr begannen, sich zu verhärten, aber sie hatte keine Zeit, ihre harten Knospen zu verbergen.

Jeff war fast einen Fuß größer als er war, als er den hübschen Jungen ansah.

Ebenso erregt von ihrem jugendlichen Körper beugte sie sich vor und küsste ihn auf die Lippen.

Gleichzeitig brachte er sie näher an sich heran, ließ ihren riesigen nackten Körper gegen ihren Bauch drücken, ihr Kopf berührte kaum die Basis ihrer zitronenförmigen Brüste.

Es fühlte sich NACKT zwischen den beiden an, als würden sie sie Seite an Seite reiben, da es nichts weiter war als das dünne Unterhemd des Jungen, das sie trug.

Aber es war kein einfacher „Dankeschön“-Kuss.

Jeff drehte seinen Kopf leicht und ließ seine Zunge eifrig in ihren Mund gleiten.

Das Mädchen war unerfahren und, ganz zu schweigen von der Leidenschaft, die sie zeigte, hatte sie noch nie zuvor einen Mann geküsst.

Sie fuhr fort, ihren engen kleinen Arsch an ihm zu reiben, und als ihre Zunge anfing, sich wild zu drehen und in ihrem Mund zu wirbeln, erlaubte sie der Spitze ihres Schwanzes, zwischen ihren sich entwickelnden Brüsten hin und her zu reiben und sich zwischen ihren winzigen Kugeln hin und her zu bewegen.

Dann zog sie eifrig ihren Schulrock hoch und bat sie, ihre Hand unter ihr Höschen zu stecken, aber erotisch wurde ihr vorgeworfen, erfahren zu haben, dass sie es nie trug!

Seine Finger studierten ihre nackte Haut und ihren feuchten Hügel, während er nach Süden zu ihrem feuchten Loch fuhr.

Holly musste zugeben, dass sie auf einem Stuhl in der Nähe saß und beobachtete, wie ihre Schwester buchstäblich das Gefühl hatte, dass ihre beste Freundin so erregend war!

Er legte seine eigene Hand zwischen ihre Beine, unter ihren Rock und begann hektisch, ihre Klitoris zu reiben.

Krista stöhnte lauter und lauter, als sie spürte, wie Jeffs Körper ungefähr einen Fuß nach unten rutschte und plötzlich sein pochender Schwanz zwischen ihre Beine gelenkt wurde.

Er wusste, dass sie herunterkommen mussten, um Sams Abmachung mit ihnen zu erfüllen, also flüsterte er ihm ins Ohr:

„Das ist großartig, Jeff! Aber können wir runtergehen? Jemand wird uns sehen und ich werde in große Schwierigkeiten geraten!“

Fast so, als hätte man den Lichtschalter umgelegt, trat Jeff zurück.

Er betrachtete seinen Schwanz, der immer noch feucht an seinem Schaft zwischen seinen Beinen lag.

Würde dieses kleine Mädchen sich von ihm ficken lassen?

Die Zeit würde es zeigen.

Aber zumindest wusste er, dass es ihn zu HIS SUCK SUCK führen würde, was alles Teil des Deals war.

„Gut. Lasst uns alle nach unten gehen und Spaß haben!

Holly zog schnell ihre Hand zwischen ihre Beine und stellte sich neben ihren Bruder.

Mit jungen Mädchen auf beiden Seiten schlang er seine Arme um sie beide und umarmte sie fest.

Als sie zu gehen begannen, zog sie ihr Tanktop von Hollys Rock und glitt gleichzeitig mit ihrer Hand unter zwei Hemden und fand sofort zwei nackte Brüste, die sie drücken und streicheln konnte.

Als sie sich den Stufen näherten, schlossen beide Mädchen ihre Augen, als er anfing, diese harten Brustwarzen zwischen Fingern und Daumen zu drehen und zu drehen.

„Reib meinen Schwanz, kleine Huren… Wir werden mehr Spaß haben als je zuvor!“

Er sagte, er habe zuerst beobachtet, wie Holly ihre feuchte Hand um die Basis ihres Schwanzes kreiste, und dann beobachtete, wie Krista dasselbe tat und ihren lila Kopf bedeckte.

Mit einiger Mühe stieg das Trio die ärgerlichen Stufen hinab.

Als sie das Ende der Treppe erreichten, sickerte Vorsaft aus dem Ende von Jeffs Schwanz, als er sich auf den Weg zum Sofa machte.

„Zeit, eure Shirts auszuziehen, Mädels! Ich möchte JETZT vier köstliche Brüste sehen.“

Beide Mädchen waren überrascht, wie schnell sich die Dinge bewegten und sie blinzelten einander langsam an, kurz bevor sie sich hinsetzten.

.

.

und sie begannen sich verführerisch hochzuziehen.

„STOP!“

rief Jeff und hatte plötzlich eine bessere Idee.

Er zog einen kleinen Hocker heran und deutete auf Krista.

„Lass Holly dein Oberteil ausziehen und aufstehen!“

„Du bist ein geiler Typ“, sagte Holly, als sie schelmisch ihre Finger unter Kristas Brust gleiten ließ und anfing, das Kleidungsstück mit ihren Daumen an der Seite ihrer Brüste hochzuziehen, wobei sie sich auf ihre Brustwarzen konzentrierte, die vorne aus dem Shirt herausragten.

Er hielt seine Daumen absichtlich heraus und stellte sicher, dass er ihre Brustwarzen durchbohrte, als er vorbeiging, was Krista dazu brachte, vor Verlegenheit zu kichern.

Er wusste, wie sich das an seinem eigenen Körper anfühlte und manipulierte langsam die Knospen seiner Freunde und zog dann den Anzug auf seinen Kopf.

Sie warf ihr Oberteil beiseite und enthüllte die leichte Beule an der Unterseite ihrer kleinen Brüste.

Krista war vor dem Highschool-Kind topless rot, aber es schien nicht so wichtig zu sein, da ihr Schwanz so einen großen Steifen hatte.

„Sehr schön“, sagte Jeff, trat vor sie und untersuchte ihre Brüste genau.

Er streckte die Hand aus und fuhr mit seinen Daumen über ihre Brustwarzen;

genau wie ihre Schwester es tat und die harten Knospen bewunderte.

Ihre Brüste waren direkt vor ihrem Gesicht, als sie sich auf den kleinen Hocker erhob, und sie beugte sich unwillkürlich vor und nahm sofort eine ihrer nackten Brüste in den Mund und begann, ihre Brüste zu wackeln und zu verschmieren.

Es ging so schnell, dass Krista vor Aufregung fast vom Hocker fiel.

Wo hat dieser Junge das gelernt, dachte er.

Bald war ihre gesamte zitronenförmige Brust in ihrem Mund, während sie weiter ihre empfindliche Brustwarze attackierte.

Ein paar Minuten später spürte Krista, wie das Wasser anfing, ihre Beine herunterzulaufen, und sie begann, noch mehr erregt zu werden.

Jeff nahm seinen Mund für einen Moment von ihren Brüsten und sagte dann: „Jemand hat heute vergessen, sein Höschen anzuziehen, huh?“

genannt.

Und dann, als sie ihre Brüste tauschte, bewegten sich Kristas Hüften, als sie spürte, wie die Finger der Kinder zitterten, ihren Rock hoben und sich langsam in Richtung der Lücke zwischen ihren Beinen bewegten.

Es war eine neue Erfahrung für ihn und sie, als Jeff bewusst seinen Mittelfinger ausstreckte und dem Eingang ihres Liebeskanals folgte.

„Ohhhhhhhhh Jeff… Du solltest das nicht tun!“, sagte Krista mit offenen Augen.

genannt.

aber es tat nichts, um seine forschenden Tentakel aufzuhalten.

Bald entdeckte er ihre haarlose Krassheit und begann spielerisch mit seiner Klitoris zu wackeln, von der er wusste, dass sie das Zentrum ihres Verlangens war.

Er wachte merklich auf, als er sie so nass fand, dass er langsam seinen Finger in ihre Spalte grub und sich für mehr Vergnügen drehte und drehte.

Bald konzentrierte sie sich nur noch auf ihre Klitoris, und bald begann ihr Körper vor intensivem Orgasmus zu zittern und zu zittern.

Sie war so überrascht von der Expertise des Jungen, dass sie anfing, mit ihren kleinen Hüften hin und her zu wackeln und ihren Finger jeweils etwa einen Zentimeter tiefer in seine Muschi zu reiben.

Sein Geruch begann die Luft zu erfüllen, und ein stiller Uncle Sam zielte auf die Kamera und begann sein Erpressungsabenteuer, indem er dem ersten Bild erlaubte, sich auf die digitale Membran der Kamera zu übertragen.

Glücklicherweise war der Auslöser bei Kristas Stöhnen nicht zu hören.

Er konnte nicht glauben, was passiert war, als sein Körper zitterte.

.

.

während ihr Orgasmus ihren Körper weiterhin erregt.

Nach ein paar Augenblicken hörte Jeff langsam auf, an ihren Brüsten zu saugen und entfernte seinen Finger von ihrer Fotze.

„Und das ist erst der Anfang“, sagte er, sah sie an und küsste sie auf die Lippen.

Er war versucht, ALLE seine Kleider auszuziehen, entschied sich aber stattdessen zu warten, bis seine Schwester ihn zwang, sich auszuziehen.

In der Zwischenzeit hatte Onkel Sam, der sich im Nebenzimmer versteckt hatte, seinen langen Schaft herausgezogen und wartete gespannt darauf, was ihm durch den Kopf ging, als dieser Highschool-Junge anfing, seinen 8-Zoll-Schwanz zu drehen.

„Okay Holly… du bist die Nächste. Aber ich muss zugeben, dass du in diesem engen Top viel besser aussiehst als ich… warum hast du das alles geändert?“

Sie sagte, sie habe ihre Hände auf ihre kleinen Brüste gelegt und dann langsam ihre Finger gespreizt, so dass ihre harten Nippel hindurch glitten.

Sie drückte spielerisch ihre Finger zusammen, weil sie wusste, dass sie aufstehen und sie noch mehr erregen würde, wenn sie Druck auf ihre harten Knospen ausübte.

„Wir dachten, du würdest uns vielleicht in diesen kleinen Blusen mögen, besonders mit nichts darunter“, sagte sie und begann, von den magischen Fingern ihrer Brüder erregt zu werden.

Ihre Familie hatte sie noch nie zuvor als „dumm“ angesehen, aber seit Holly anfing, Brüste zu entwickeln, fiel es Jeff schwer, die Finger davon zu lassen.

Und neulich, als sie allein zu Hause war, führte sie ihn nur in einem Höschen durchs Haus.

Sie hatten gestern eine der Pornokassetten seines Vaters in einem Kellerregal gefunden, und sie hatten sich beide bis auf ihre Unterwäsche ausgezogen und voreinander masturbiert, während sie sich den Film ansahen.

Er konnte nicht glauben, dass sein Vater an Videos über Mädchen in seinem Alter beteiligt war.

.

.

muss erblich sein.

„Während ich … und ich hier in diesem bequemen Stuhl sitze und zuschaue, ist es Zeit für Krista, sich auszuziehen“, sagte sie, zog den Hocker beiseite und setzte sich auf einen Liegestuhl in der Nähe.

Uncle Sam wandte den Blick von seinem Versteck ab und hoffte, dass er diesen Platz wählen würde und unbemerkt näher an das Geschehen herankommen könnte.

Krista drehte sich leicht zur Seite, um Jeff und Uncle Sam besser sehen zu können.

Er näherte sich Holly und ließ seine Hände über seine Rippen bis zum Saum seines Hemdes gleiten.

Er kam ein wenig näher, um mehr Druck auszuüben, und das hellblaue Hemd begann sich langsam zu heben.

.

.

Er zeigte ihr zuerst ihren nackten Bauch und dann ein kleines Stück Haut, das sich als Basis von Hollys Brüsten herausstellte.

Obwohl die Mädchen schon vorher beieinander geschlafen hatten, war dies das erste Mal, dass Krista die Brüste ihrer Freundin gesehen hatte, und als sie in Sichtweite waren, hielt sie inne, um sie genauer zu untersuchen.

Hollys Brüste, die wie ein paar harte Äpfel ausgesehen hatten, waren jetzt vollständig entblößt, und Krista brachte kurz den Kopf ihrer Freundin über ihren, als sich ihre Brüste berührten und eine Woge der Erregung durch ihre Körper fegte.

Jeff hatte die Brüste seiner Schwester vor sich.

Nackt.

Perfekt.

Obwohl sie klein waren, sahen sie aus wie eine perfekte Handfläche, glatt, fest und milchig weiß.

Brustwarzen waren kleine Punkte, spöttisch und aufrecht.

In der Mitte jeder umgedrehten Brust hatten die winzigen Kugeln den Effekt, dass sie in ihrer winzigen Gestalt größer aussah.

Ihr Schwanz starrte auf ihre schönen Brüste und zog, wenn irgend möglich, noch mehr Aufmerksamkeit auf sich.

Sowohl Jeff als auch Sam waren in dieser Vision der Unschuld gefangen und bekamen beide gleichzeitig ihre Schwänze.

Zwei spitze Nippel, die sich berühren, könnten nicht erotischer sein, und Jeff beschloss, noch ein paar Minuten davon zu profitieren.

Krista warf sich auf den Boden und sah ihre Freundin an.

„Ihr Mädels seid zu viel! Ich glaube, ich muss das noch einmal sehen. Legt eure Hände an eure Seiten und reibt eure Brüste für mich. Ich weiß, dass es euch gefallen wird!“

Die Mädchen erröteten beide vor Verlegenheit UND Aufregung, aber beide hatten die plötzliche Nippelberührung vor Sekunden heimlich genossen, und der Gedanke, die Erfahrung zu verlängern, war sehr erregend.

Holly übernahm die Führung und richtete ihre Brustwarzen in direkten Kontakt mit Kristas, und bald sorgte die Wiedervereinigung für sofortige Aufregung bei beiden Mädchen.

Beide Mädchen beugten sich vor und drückten die Brüste der anderen aneinander, als sie fühlten, wie ihre harten Nippel einen Funken warmer Energie erzeugten, der in ihre nackten elektrischen Fotzen schoss.

Das Berühren dieser Brustwarze dauerte einige Minuten, während Jeff zusah und an seinem Schwanz zog.

Er fragte sich, wie weit er die Mädchen bringen konnte, ohne homophob gegeneinander zu werden.

„Reibt euch gegenseitig die Fotzen, während ihr das weiter macht. Ich weiß, dass ihr das lieben werdet!“

„Jeff… du schaust zu viel Pornos. Warum sollte ich das tun wollen?“

«, fragte Holly, die immer noch ihre Brüste an der Brust seines Freundes rieb.

Doch bevor sie antworten konnte, spürte sie, wie Kristas Finger über ihren nackten Bauch strichen.

.

.

und dann am Faltenrock vorbei bis zum unteren Ende des Kleidungsstücks.

Dann langsam von unten nach oben, in Richtung der Kreuzung ihrer Beine, und dann.

.

.

als seine Atmung zu steigen beginnt.

.

.

Kristas Finger rieben eifrig ihre feuchte, warme Fotze.

Kristas Finger spürten die Lippen von Hollys krass unter dem Dreieck ihres Schamkamms.

Seine Lippen waren klein und fest und leicht geöffnet, um ein Perlmuttrosa im Inneren zu enthüllen, aber das war etwas, was nur Jeff aus seiner eigenen Perspektive sehen konnte.

Trotz ihrer moralischen Verletzung verschwendete Holly keine Zeit und fing an, auch die Fotze ihrer besten Freundin zu fingern, indem sie mit ihrem ausgestreckten Finger in Kristas feuchtes Loch grub.

Er kniff sich in den Finger, liebte seine offensive Rolle und wusste, dass die gleiche Behandlung für ihn gelten würde.

Jetzt waren zwei unbehaarte Fotzen zu sehen.

.

.

Jeff wusste, dass seine Last zuschlagen würde, wenn er länger mit seinem Zauberstab masturbieren würde.

„MEIN SCHREIBTISCH!“

Zu beiden Seiten von ihm auf den Boden zeigend, kündigte er an, dass er die Mädchen ermunterte, sich zu beiden Seiten von ihm hinzuknien, während er sich auf dem Stuhl leicht nach vorne lehnte, damit beide süßen Mäuler gleichzeitig sein pochendes Organ bedienen konnten.

Die Mädchen machten widerwillig eine Pause, alle vier Brustwarzen vollständig geöffnet und beide Muschiboxen durch unangemessenes Vorspiel mit Energie versorgt.

„Geh auf die Knie und es ist SAUGZEIT… MEIN … SCHWANZ!“

Krista wäre vielleicht nicht zuversichtlich gewesen, wenn Sam nicht schon einen Vortrag gehalten hätte, aber sie war tatsächlich durstig, Jeffs Ejakulation zu schmecken.

Er verschwendete keine Zeit.

Sie streckte die Hand aus und packte seinen Schwanz mit einer Hand und beugte sich über ihn.

Ihre weichen Lippen berührten das Ende seines Schwanzes und es pochte.

Er sah Jeff an und lächelte.

Dann sah sie ihr in die Augen, ihre Lippen öffneten sich und ihr Kopf drehte sich nach unten.

Die Spitze seines Penis glitt zwischen ihre rosa Lippen und in ihren Mund.

Nur mit der violetten Spitze drin hielt er inne.

Er konnte spüren, wie sich seine Zunge um seinen Kopf drehte.

.

.

und herumlaufen, wie Sam es ihm beigebracht hat.

Dann trat er zurück und befreite seine Hand von ihrem Schwanz und zwinkerte Holly zu, die ihn aufmerksam beobachtete.

„Ich bin dran“, sagte Holly, als ihre rosa Zunge aus ihrem Mund kam und auf die glänzende Spitze des Schwanzes tippte, den Krista ihr hinterlassen hatte.

Dann legte er seine Hand auf den rutschigen Schaft der Bügelsohle.

Seine Hand begann sich langsam auf und ab zu bewegen und sie schüttelte ihn langsam.

Sam war ein paar Schritte zur Stuhllehne gegangen und konnte nicht glauben, was er sah.

Jeff bekam einen der besten Doppel-Blowjobs, die er je gesehen hat!

Ein paar Augenblicke später begann Holly zu beschleunigen, da sie wusste, was ihr gefiel.

Sein Bruder begann mit diesem unglaublichen Gefühl zu stöhnen.

Seine Finger griffen fest nach ihrem Schaft und begannen, ihn auf und ab zu pumpen.

Sein Kopf bewegte sich nach vorne und bald schwankte er schneller.

Bei dieser Geschwindigkeit konnte er sie nicht so tief ziehen und benutzte ihre Hand, um den freigelegten Teil seines Schwanzes zu bedecken.

Er bearbeitete seine Hand im Takt mit seinen Lippen.

Obwohl seine Augen ihm sagten, dass nur die Hälfte seines Penis zwischen seinen Lippen war, hatte er jedes Mal das Gefühl, als würde er die gesamte Länge schlucken, wenn er seinen Kopf nach vorne neigte.

Er sah Krista an, während er zusah, wie seine Schwester seinen Schwanz schluckte.

Sie konzentrierte sich auf ihre nackten Brüste, während ihre Schwester einem unaufhaltsamen heißen Sperma-Geysir den letzten Schliff gab.

Kristas kleine Brüste waren perfekt geformt.

Hart und aufrecht.

Eine kleine, aber perfekte Handfläche, die darum bittet, gegriffen zu werden, als er ihre beiden Brüste ausstreckt und ergreift.

Nippel knallten, nur um komprimiert und verdreht zu werden.

Aber sein Ausfluss kochte und drohte zu explodieren.

Er begann zu schluchzen.

Krista näherte sich, um zu sehen, wie er ihre Sachen zog und ihre kleinen Titten losließ.

.

.

Jetzt war sie nur noch wenige Zentimeter vom Ende ihres Schwanzes entfernt und sie fing an zu krampfen.

Holly steckte ihren Mund aus ihrem Schaft, drückte aber weiter ihre Hand auf und ab, bis ihre Ejakulation sprudelte.

Und es ist nicht nur ein Umzug!

Drei lange, ununterbrochene Stränge schlüpfriger Ejakulation zielten auf Kristas Gesicht und senkten sich dann leicht zu ihren Brüsten, während lange, klebrige Ströme heißer Ejakulation ihre Brust hinunterspritzten.

Im Hintergrund hatte Sam seine Hose zugeknöpft und sich schnell auffällig gemacht.

Er ging sofort zur Vorderseite des Stuhls, wo Jeff bedient wurde, und machte mit sorgfältigem Zielen ein perfektes Foto von dem Trio, das in all seiner Pracht Ehebruch beging.

„Was zum Teufel!!!!“

schrie Jeff, sein Schwanz spritzte immer noch, aber dieses Mal hatte Holly auf ihren eigenen Mund gezielt und sie schluckte schnell die letzten Spuren der Säfte ihres Bruders.

Krista gab vor, ihre kleinen Brüste zu bedecken, um Sams Plan zu erfüllen, war aber dennoch von den langen Strömen der Ejakulation am ganzen Körper beeindruckt.

„Jeff, du wurdest erwischt!“

rief Sam und näherte sich dem erschrockenen Jungen.

Holly legte ihren Arm über ihre Brüste und versuchte ihr Bestes, verwirrt und besorgt auszusehen.

„Warum?“

fragte Jeff, sein Schwanz hat jetzt wieder seine normale Größe.

„Legale Vergewaltigung. Und die Beweise sind hier“, sagte Sam und zeigte auf die Kamera.

Jeff verstummte plötzlich.

Er wusste von legaler Vergewaltigung, aber er hätte nie gedacht, dass er in eine solche Situation geraten würde.

Er und Sam stritten einige Minuten hin und her, bis Jeff merkte, dass er geschlagen worden war.

Sam entschuldigte sich dafür, dass er die Mädchen sauber gemacht hatte und sie rannten nach oben und ließen die beiden Männer zusammen zurück.

„Wirst du die Polizei rufen?“

“, fragte er und zog seine Hose hoch.

„Ich muss … und du weißt es … aber ich bin ein Geschäftsmann und vielleicht können du, die Mädchen und ich einen Ausweg finden. Geh nach oben, nimm eine Dusche und sei in 10 Minuten hier.

***Haben Sie eine Idee, wohin Sie von hier aus gehen sollen?

Bitte teilen.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 19, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.