Diana_ (0)

0 Aufrufe
0%

Diana.

Dies ist eine wahre Geschichte, wie sie mir von einem amerikanischen Freund erzählt wurde.

Ich habe gerade?

veröffentlicht?

seine eigene Geschichte?

Wenn falsch übersetzt oder falsche Ausdrücke, haben Sie bitte Geduld mit mir?

Meistens liest man über Geschlechtsverkehr zwischen Mädchen und älteren Männern.

Manchmal kann man auch Geschichten von Jungen und Frauen lesen, aber die werden meistens von Frauen erzählt, deshalb erzähle ich euch eine Geschichte aus der „Jungen-Sicht“, wie sie mir mit 13 Jahren passiert ist.

Ich sagte 13, aber es war tatsächlich nur 1 Monat vor meinem 14-jährigen Geburtstag.

Etwa eine Meile von der Interstate und einer Bushaltestelle entfernt, besuchte ich übers Wochenende einen Freund, etwa 70 Meilen von meinem Zuhause entfernt.

Mein Freund wohnte in meiner Nachbarschaft, war aber aufgrund der neuen Arbeitsstelle seines Vaters in eine andere Stadt gezogen.

Es war der Monat Juli, also war das Moor hoch, und eine Jeans und ein T-Shirt waren die einzigen Dinge, die ich anhatte, plus meine Handtasche, die ein paar zusätzliche Klamotten enthielt, plus einen Kulturbeutel.

Mit fast 14 und wie die meisten anderen Kinder in meinem Alter fühlte ich mich ein wenig abenteuerlustig.

Ich hatte diese Reise ein paar Mal gemacht, aber dieses Wochenende hatte ich beschlossen, nicht zum Greyhound zu fahren, sondern stattdessen per Anhalter zu fahren.

In der Vorstellung, dass ich mindestens 2 oder 4 Stunden in diesem Transportmittel hätte verbringen müssen, war ich ziemlich früh am Samstagmorgen, aber nur 10 Minuten später hielt ein Auto und meine Tür wurde geöffnet.

Eine ziemlich junge Frau forderte mich auf, hereinzukommen, und fragte, wohin ich gehe.

Ich sagte den Namen meines Ziels und sie lächelte mich süß an und sagte, dass sie in der Stadt neben meinem Ziel lebe, damit ich sie überall erreichen könne.

Ich war natürlich glücklich;

Geld sparen im Bus und bequem sitzen, wer könnte sich beschweren?

Nach etwa 10-15 Minuten ging das Gespräch weiter und von Zeit zu Zeit hatte ich meine Augen auf ihrem Bein und ihren schön geformten Oberschenkeln, weil ihr Rock nicht viel bedeckte.

Aus meiner Sicht war sie gut gebaut und ihr Oberkörper war auch in Ordnung.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie mir gesagt, ihr Name sei Annie.

Einmal fragte sie mich, wie alt ich sei, und ich sagte ihr, ich würde in einem Monat 14 Jahre alt.

Annie sah ein wenig überrascht aus und sagte, sie würde mich noch 1 oder 2 Jahre schätzen.

Ich denke, ich bin ein bisschen älter für mein Alter und auch weiter entwickelt.

Später fand ich heraus, dass sie 26 Jahre alt war und als Krankenschwester in meinem Nachbarschaftskrankenhaus arbeitete.

Er drehte das Thema unseres Gesprächs zu Sex und fragte mich offen, ob ich eine Freundin hätte und schon einmal Sex probiert hätte.

Ich schätze, ich wurde rot, aber sie lächelte nur und sagte, es gäbe nichts, wofür sie sich schämen müsste.

Danach wurde das Gespräch zu allgemeineren Themen.

Ungefähr 20 Meilen von meinem Ziel entfernt wechselte Annie plötzlich das Thema wieder zu Sex.

Sie fragte mich offen, ob ich Sex mit ihr haben möchte, wenn ich die Chance hätte.

Ich wusste nicht, ob sie es ernst meinte, aber sie sagte, sie würde es gerne versuchen, also würde sie mich, wenn ich sie für ein paar Stunden bei ihr zu Hause erreichen würde, danach direkt zu meinem Ziel bringen.

Annie erzählte mir auch, dass sie noch nie ein Kind probiert hatte, aber wie sie sagte, gibt es für alles ein erstes Mal.

Ich sah ihr ins Gesicht und sie sagte mir, dass sie es sehr ernst meinte.

Ich konnte nicht anders, als mir ihren Körper anzusehen, und allein der Gedanke, dass sie nackt war und meinen jungen Schwanz in sie steckte, ließ meinen Schwanz ziemlich schnell erigieren.

Annie bemerkte meinen Zustand und sagte mir, ich solle mich entspannen.

Wir hatten noch ungefähr 15 Minuten, um zu seinem Haus zu gelangen, also musste ich es ruhig angehen lassen.

Wir passierten die Zielstadt und waren bald bei Annie zu Hause.

Ich nahm meine Tasche aus dem Auto und Annie ließ mich ins Haus.

Annie zeigte mir das Schlafzimmer, führte mich dann ins Badezimmer und sagte, ich solle duschen, und sie würde gleich zu mir kommen.

Ich stürzte in die Dusche und als ich dort stand, gesellte sich Annie kurz darauf zu mir.

Mir ist aufgefallen, dass ihr Bauch in Anbetracht ihres ziemlich schlanken Körpers etwas größer war.

Annie sah, wie ich auf ihren Bauch schaute, und sagte mir, sie sei versehentlich im dritten Monat schwanger.

Ihr Geliebter hatte sie verlassen, aber sie hatte sich entschieden, ihr Baby zu bekommen.

Ich fing an, mir Sorgen zu machen, ob ich Sex mit ihr habe, weil ich ihrem Baby wehtun würde, aber Annie sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen;

seine Lust auf Sex war in den letzten Monaten immer größer geworden und er würde mich notfalls davon abhalten.

Sie schaute auf meinen harten Schwanz und sagte, sie würde ihn waschen, um sicherzustellen, dass er sauber genug sei, um in sie hineinzukommen.

Ohne Vorwarnung hatte er Seife in den Händen und wusch meinen Schwanz gründlich.

Was für ein Gefühl: Annie spürte, dass ich gleich platzen würde und fasste fest um meinen Schwanz und hielt ihn eine Weile fest.

Dann sagte sie mir, ich solle sie waschen, und ich schätze, ihre Brüste waren die saubersten in den USA.

Wir stellten das Wasser ab und trockneten uns ab.

Annie brachte mich ins Schlafzimmer und sagte mir, ich solle mich auf den Rücken legen.

Kurz darauf setzte sie sich zwischen meine Beine und nahm meinen Schwanz fast in voller Länge in den Mund.

Ohhh, das war ein Gefühl, das ich nicht beschreiben konnte.

Er konnte spüren, dass ich kurz vor dem Abspritzen stand und nahm meinen Schwanz bis zum Anschlag.

Der Anblick meines Schwanzes, der vollständig von ihrem Mund verschlungen wurde, sprengte mich in ihrem Mund und ließ ihn eine ganze Weile dort, bis sie sicher war, dass ich leer war.

Langsam ließ sie meinen Schwanz los, leckte ihn sauber und sagte mir, dass ich es jetzt auch mit ihr machen solle.

Er legte sich auf den Rücken, spreizte seine Beine weit, und ich hatte das Gefühl, dass ich seinen ganzen Körper sehen konnte.

Ihre Lippen waren kahl und der Rest ihrer Fotze hatte auch nicht viele Haare.

Ich legte mein Gesicht auf ihre Muschi und fing an zu lecken, aber die unerfahrene Annie musste mich am Anfang führen, aber anscheinend lernte ich schnell, denn plötzlich erreichte Annie einen Orgasmus.

Ich sah auf und sie packte meinen Kopf fest, zog ihn zu sich und gab mir einen dicken Kuss auf meinen Mund.

Ich hatte noch nie zuvor ein Mädchen so geküsst, aber es war cool, und es war schön, unsere Zungen aufeinander tanzen zu lassen.

Mein Schwanz wurde wieder hart und Annie sagte, dass sie jetzt gerne einen guten Ritt auf mir machen würde, also wurde ich auf meinen Rücken gelegt und Annie stieg langsam auf meinen Schwanz.

Sie saß ein paar Minuten da und wackelte mit ihrem Bauch und wand sich viel, aber dann beugte sie sich über mich und sagte mir, ich solle ihre Brüste sanft drücken, was ich gerne tat.

Kurz darauf kam Annie wieder zurück und sagte mir, ich solle so schnell wie möglich fertig werden.

Damit schickte ich eine Ladung in ihre Muschi und Annie entspannte sich auf mir.

Einen Moment verharrten wir in dieser Position, Annie schnappte nach Luft.

Etwas scherzhaft nannte mich Annie einen großen Jungen, aber sie meinte es nicht persönlich.

Sie gab mir einen Kuss und sagte, dass sie diese Fahrt wirklich genoss.

Annie löste sich von mir und sah mich an, und ich konnte nicht anders, als ihren Körper anzusehen.

Er fragte mich, ob es mir gefallen habe.

Ich mochte es?

Ich hatte gehört, dass es cool werden würde, aber es war besser, als ich es mir vorgestellt hatte.

Annie brachte mich ins Badezimmer, um schnell zu duschen, und dieses Mal konnte ich mich länger festhalten, während Annie meinen Schwanz wusch, der offensichtlich wieder anfing, sich zu errichten.

Sie sah mich überrascht an und fragte mich, ob ich es noch einmal machen könnte.

Am Zustand meines Schwanzes zu erkennen, war absolut möglich.

Ohne weitere Fragen drehte Annie einfach das Wasser ab, ging vor mir auf die Knie und nahm meinen Schwanz für einen Moment in ihren Mund.

Dann nahm sie ein Handtuch und stellte sich auf alle vier vor mich und sagte mir, ich solle sie von hinten nehmen.

Etwas später nahm ich sie von hinten und dieses Mal fühlte es sich an, als ob mein Schwanz tiefer in ihr steckte.

Annie sagte mir nur, ich solle so tief wie möglich rammen, und es dauerte nicht lange, bis sie in ihren Orgasmus hineinschrie.

Ich setzte meine Bewegungen fort, aber Annie unterbrach mich für eine Weile und fragte mich, ob ich es anders möchte.

Nun, gäbe es andere Möglichkeiten?

Oh ja, Annie hat es mir erzählt.

Zunächst einmal gab es natürlich „den alten Weg“, aber der einfachste Weg wäre gewesen, mir einfach einen zu blasen.

Ich wollte gerade vorschlagen, dass sie es für mich lutscht, weil sie mir etwas verlegen sagte, dass es eine alternative Art des Fickens geben würde.

Ich war neugierig, worauf bezog er sich?

Annie ging wieder auf alle Viere und zeigte auf ihren Anus.

Mein Gott, ich dachte, das machen nur Schwule so, aber Annie hat mir gesagt, dass es manche Frauen auch so mögen und sie mich gerne dorthin einladen würde, wenn ich wollte.

Ein Pluspunkt wäre, dass es sich für mich enger anfühlen würde, und später im Leben könnte ich stattdessen die Mädchen dort ficken, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Auch einige Mädchen können auf diese Weise sogar einen Orgasmus bekommen.

Ich war mir nicht sicher, weil mein erster Gedanke war, dass ich vielleicht Scheiße auf meinen Schwanz bekomme, aber Annie sagte mir, dass es bei Bedarf abgewaschen werden könnte.

Ich schätze, ich habe lange gezögert, also drehte sich Annie einfach um, nahm meinen Schwanz in ihren Mund und lutschte ihn einfach so.

Annie sah mich an, stand auf und umarmte mich.

In diesem Moment stellte ich fest, dass ich genauso groß war wie Annie, als wir uns küssten, und ich spürte ihren kleinen Bauch an meinem.

Dann wurde mir klar, dass meine erste sexuelle Erfahrung mit einer schwangeren Frau war.

Annie trug keine Uhr, aber ihr Zeitgefühl sagte ihr, dass es Zeit war, zu meinem Ziel aufzubrechen, und sie trat einen kleinen Schritt zurück und sah mich an.

Mir war unsere Nacktheit ein wenig peinlich, aber Annie sagte nur, ich brauche mich nicht zu schämen.

Eigentlich wollte er mich so schnell wie möglich wiedersehen und hoffte, dass es mir genauso gehen würde.

Junge, oder?

Eine gutaussehende Frau willens, und der Schwangerschaft konnte nichts passieren;

Ich war mehr als bereit.

Die große Frage war, wie man erfolgreich ist.

Während wir uns abtrockneten, diskutierten wir darüber und vereinbarten, dass sie mich morgen Nachmittag in der Nähe meines Ziels abholen würde, und wir könnten für ein oder zwei Stunden zu ihr nach Hause fahren, und dann würde sie mich zurück zum Bus bringen.

Halt in meiner Heimatstadt.

Dann würde sie für eine weitere Schicht ins Krankenhaus gehen.

Wenn es mir gefällt, könnten wir das eine Zeit lang jedes zweite Wochenende machen, aber unter einer Bedingung:

Ich musste mein Herz bekreuzigen, dass ich darüber die Klappe gehalten hätte, denn sie wäre wegen Sex mit einer Minderjährigen ins Gefängnis gegangen, wenn diese Beziehung entdeckt worden wäre.

Ich war mehr als bereit, mein Herz zu bekreuzigen.

Wir zogen uns an und Annie fuhr mich in die Nähe meines Ziels und vereinbarte einen Termin für den nächsten Nachmittag.

Als ich bei meinem Freund ankam, sahen sie mich ein wenig überrascht an, da ich etwas später als erwartet war, aber ich sagte ihnen, dass ich per Anhalter unterwegs war und die Dinge nicht wie geplant gelaufen waren.

Wir unterhielten uns ein wenig darüber, aber das Thema beruhigte sich recht schnell und wir aßen zu Mittag.

Mein Freund und ich hatten eine tolle Zeit, also glaube ich nicht, dass irgendjemand irgendetwas vermutet hat, als ich am Sonntag abreiste.

Ich traf Annie wie vereinbart am Ort und 10 Minuten später waren wir bei ihr zu Hause.

Unmittelbar nach dem Schließen der Tür nahmen wir uns etwas Zeit zum Küssen und mein Schwanz richtete sich an Ort und Stelle auf.

Annie senkte ihre Hand und sagte scherzhaft, sie dachte, ich vermisse sie.

Im Handumdrehen waren wir im Badezimmer und duschten schnell.

Annie warf mich fast aufs Bett, nahm meinen Schwanz in den Mund und holte mich raus.

Danach gab mir Annie einen Dildo und sagte mir, ich solle ihn an ihr benutzen und ihn gleichzeitig lecken.

Natürlich musste Annie mich auf dem Dildo führen, aber am Ende habe ich es geschafft, es richtig zu machen.

Nach ihrem ersten Orgasmus sagte Annie, ich solle sie weiter lecken und stattdessen den Dildo in ihren Arsch einführen.

Ich entfernte den Dildo aus ihrer Muschi und sah ungläubig zu, wie er langsam in ihrem Arsch verschwand.

Annie murmelte ein paar Worte, die ich nicht verstand, also nahm sie meinen Kopf und zog ihn zu ihrer Fotze herunter, und ich fing wieder an, ihn zu lecken.

Dieses Mal hatte Annie einen heftigeren Orgasmus und ihre Schenkel drückten meinen Kopf so fest, dass es fast weh tat.

Als ihr Orgasmus nachließ, sah Annie mich an und fragte, ob ich so freundlich wäre, dasselbe mit ihrem Arsch zu tun, aber stattdessen mit meinem Schwanz.

Ein Blick in ihr Gesicht sagte mir, dass sie es wirklich gerne hätte, wenn ich das mache, und gleichzeitig reichte sie mir etwas Wackelpudding, um meinen Schwanz anzuziehen.

Dabei drehte sich Annie auf alle Viere und kurz darauf drang mein Schwanz in ihren Arsch ein.

Ich fand, dass Annie Recht hatte mit dem, was sie am Tag zuvor gesagt hatte;

Ihr Arsch war enger als ihre Fotze, und ich schaffte es sogar, sie zu einem weiteren Orgasmus zu bringen, als ich ihr an diesem Tag meinen letzten Haufen Sperma schickte.

Wir gingen ins Badezimmer und duschten, und kurz darauf machten wir uns auf den Weg in meine Heimatstadt.

Anderthalb Stunden später hielt Annie das Auto an der Bushaltestelle, wo sie mich am Vortag abgeholt hatte, und wir beschlossen, uns dort in zwei Wochen zur gleichen Zeit zu treffen.

Zu Hause fragten mich meine Eltern, ob ich ein schönes Wochenende hatte, was ich definitiv akzeptierte.

Fast zwei Wochen vergingen und bald war es wieder Samstag;

In den letzten Tagen hatte ich viel masturbiert und dabei an Annie gedacht.

Ich habe es auch geschafft, einige blaue Zeitschriften zu sehen, von denen eine Szenen mit einer schwangeren Frau enthielt.

Annie saß vor mir und fuhr diesmal etwas schneller.

Ich erinnere mich, dass ich sie gefragt habe, ob sie es eilig habe, und zu meiner Überraschung sagte sie mir, ich hätte recht.

Tatsächlich dauerte es nur etwas mehr als eine Stunde, und Annie zerrte mich fast in ihr Haus und riss mir die Kleider vom Leib, als wir uns zum Duschen im Badezimmer einschlossen.

Hier saß sie auf ihren Knien und saugte mir einen ab und sagte mir, ich solle mich auf ein paar neue Erfahrungen vorbereiten.

Im Handumdrehen waren wir auf ihrem Bett und Annie legte mich auf ihren Rücken und setzte sich mit meinem Schwanz in ihrem Mund und ihrer Muschi direkt auf meinem Gesicht auf mich und sagte mir, ich solle ihn lecken.

Nach ihrem ersten Orgasmus stieg Annie aus dem Bett, fand einen Dildo und etwas Gleitmittel, stellte alle vier neben mich und sagte mir, ich solle ihn in ihre Muschi stecken und dann meinen Schwanz, jetzt vollständig erigiert, in den Arsch stecken.

Ohne großes Zögern tat ich, was sie mir sagte, und als ich mich daran erinnerte, wie eng ihr Arsch war, war ich überrascht, wie eng er jetzt war, mit dem Dildo in ihrer Fotze.

Ich hatte keinen Zweifel, dass Annie es wirklich genoss, in den Arsch gefickt zu werden;

Als ich eine Ladung in sie schoss, hatte sie zweimal einen Orgasmus und sie waren ziemlich heftig.

Danach lag Annie bei mir auf dem Rücken und es dauerte einige Zeit, bis mein Schwanz schrumpfte.

Einige Zeit verging und Annie sagte mir, ich solle von meinem Rücken runterkommen.

Ich legte mich neben sie und betrachtete ihr Gesicht genau;

ihr Haar war ziemlich unordentlich, aber ich konnte ihr in den Augen sehen und es war ziemlich „nass“.

Annie lächelte mich süß an und sagte, ich solle duschen, während sie wieder zu Atem kam.

Als ich aus der Dusche zurückkam, lag Annie auf dem Rücken und spreizte ihre Beine ein wenig.

Er reichte mir die Marmelade und sagte, er verspreche mir eine neue Erfahrung, und jetzt sei es soweit.

Er sagte mir, ich solle meine Hand schmieren und vorsichtig in meine Muschi stecken.

Wieder einmal zögerte ich wegen ihrer Schwangerschaft ein wenig, aber Annie beruhigte mich und sagte, es bestehe keine Chance, ihrem Baby weh zu tun, wenn ich nur aufhören würde, wenn sie es mir sage.

Ich strich auch etwas Gelee auf ihre Muschi und drang langsam mit zwei Fingern ein, während ich Annies Gesicht betrachtete, und zu meiner Überraschung schien sie es genug zu mögen, also führte ich immer mehr Finger ein, bis meine ganze Hand weg war Rand

in ihr zu verschwinden.

An diesem Punkt zuckte Annies Unterleib sehr und sie sagte mir, ich solle versuchen, meine ganze Faust in sie zu stecken.

Ich habe nur etwas mehr Gelee um meine Hand gegeben und plötzlich fühlte es sich an, als wäre Annies Muschi offen und meine ganze Faust wurde fast in sie gesaugt.

Damals wusste ich nicht, ob Annie es schon einmal versucht hatte, aber sie wurde wild genug und Annie hatte, ohne etwas zu tun, einen weiteren Orgasmus, der für die Ewigkeit zu dauern schien.

Annies Muschi war so zusammengezogen, dass es fast meine Hand verletzte, und als sie sich endlich entspannte und ich meine Hand wegzog, sah er ziemlich schlank aus.

Nachdem ich mir die Hände gewaschen hatte, ging ich zurück ins Schlafzimmer, wo Annie sich aufs Bett legte und aussah, als würde sie schlafen.

Als ich mich neben sie legte, sah sie mich an und lächelte dieses süße Lächeln, um mir zu sagen, dass sie zufrieden genug war, aber als sie meinen Körper ansah, sah sie meinen Schwanz erigiert und setzte sich ohne weiteren Kommentar zwischen meinen.

Beine und saugte mich.

Das ging diesen Samstag zu Ende, und es war ein bisschen schwer, zu meinem Freund zu gehen;

Ich würde das Wochenende viel lieber mit Annie verbringen, aber ich wusste auch, dass es unmöglich sein würde, also gingen wir neben meiner Freundin zur Bushaltestelle.

Es war schwierig, die Zeit bis zum Sonntagnachmittag zu überbrücken, aber es gelang mir.

Annie war vor mir am Platz, aber 10 Minuten später waren wir wieder bei ihr zu Hause auf dem Weg ins Badezimmer.

Diesmal hat Annie mir nicht gleich einen geblasen, aber sie hat mich gefragt, ob ich etwas Besonderes vorhabe;

aber da ich jung und noch irgendwie unerfahren war, hatte ich nicht den Mut, darüber zu sprechen.

Annie übernahm die Führung, als wir abtrockneten.

Sie nahm meinen harten Schwanz fest und führte mich ins Schlafzimmer und legte mich aufs Bett.

Sie nahm etwas Marmelade, gab etwas auf meinen Schwanz und etwas auf ihr Arschloch, senkte dann stöhnend ihren Arsch und fing an, mich zu reiten.

Annie und ich kamen beide gleichzeitig zum Höhepunkt, und sie entspannte sich auf mir und gab mir einen dicken Kuss, um „Danke“ zu sagen.

Ich erwiderte den Gefallen, indem ich ihre Brüste drückte, und ein weiteres Stöhnen kam aus ihrem Mund.

Gleichzeitig rutschte mein Schwanz aus ihrem Arsch, was ihren Körper erzittern ließ.

Annie ging hinüber und sagte mir, ich solle mich beeilen und meinen Schwanz waschen, warum wollte sie das hören?

so schnell wie möglich wieder in sie hinein.

Zurück in ihrem Schlafzimmer lag Annie auf dem Rücken bereit mit dem Gelee.

Er reichte mir einen Dildo und forderte mich auf, ihn in sein Arschloch zu stecken, was ich gerne tat.

Mit dem Dildo gut in ihrem Arschloch positioniert, sagte sie mir, ich solle meine Hand schmieren und in meine Muschi stecken.

Ich tat wie gesagt, aber dieses Mal war es etwas schwieriger, meine Hand in sie zu stecken, weil sie sich mit dem Dildo in ihrem Arsch enger anfühlte, aber sie sagte mir immer wieder, ich solle tiefer gehen, und plötzlich meine ganze Hand

es glitt in sie hinein.

Junge, ist sie verrückt danach?

Ihr Unterleib bewegte sich so unregelmäßig, dass es mir fast unmöglich war, meine Hand hineinzuhalten, was ich ihr sagte, also sagte Annie zu mir, ich solle versuchen, tiefer in sie einzudringen.

Ich tat mein Bestes, und dann ging meine Hand hinter ihr Handgelenk und gleichzeitig schob ich den Dildo so tief in ihren Arsch, dass er auch in ihr verschwinden wollte.

Was für ein verrücktes Gefühl: Ich konnte den Dildo mit meiner Hand in ihr spüren.

Annie kam zweimal in einer Minute und sah ohnmächtig aus, also ließ ich sie einen Moment so liegen, damit sie heilen konnte.

Sie kam langsam zur Besinnung und sagte mir, ich solle meine Faust und dann den Dildo zurückziehen.

Nachdem ich meine Hand zurückgezogen hatte, fühlte sich ihre Fotze ganz offen an, was ich ihr sagte.

Annie sah mich mit einem süßen Lächeln an und fragte mich scherzhaft, ob ich Angst hätte, dass ihre Muschi später zu weit sein würde, um meinen Schwanz zu quetschen.

Anscheinend habe ich ein wenig verlegen ausgesehen, also sagte Annie, es sei an mir, zu entscheiden, wie ich es beenden würde.

Nun, ich habe es wirklich genossen, hineingezogen zu werden, also habe ich ihr das gesagt.

Als ich in ihren Mund kam, dauerte es einige Zeit, bis sie meinen Schwanz losließ, als würde sie versuchen, mehr Sperma daraus zu saugen.

Schließlich kitzelte es so sehr, dass ich Annie sagen musste, sie solle aufhören;

sonst hatte ich angst ihr in den mund zu pissen, was ich ihr auch sagte.

Er ließ meinen Schwanz los und wir gingen in die Dusche, wo wir uns streichelten und küssten.

Später brachte mich Annie zu meiner Bushaltestelle zu Hause.

Während unserer Reise fragte mich Annie, ob ich meine 2 Tage mit ihr genossen habe, und ich sagte ihr ehrlich, dass es eine aufregende Erfahrung war, sie zu schlagen.

Annie sagte mir, sie würde es mir erlauben, es so oft zu machen, wie ich wollte, und vielleicht würde sie mich dazu bringen, etwas auszuprobieren?

zu ihr das nächste Mal, aber das war um diese Stunde noch nicht zu sagen.

Auch in diesem Fall sind fast 2 Wochen vergangen und es war Samstagmorgen.

Annie war vor mir an der Bushaltestelle und, wie vor 2 Wochen, schien sie es eilig zu haben, zu ihrem Haus zu kommen.

Wie erwartet gingen wir ins Badezimmer und Annie lutschte an mir, aber dieses Mal massierte sie auch sanft meine Eier, wow!

Im Schlafzimmer fistete ich Annie, während sie einen Dildo in ihrem Arsch hatte, diesmal „doggy style“, was mir zeigte, wie ihr Arsch zuckte, als sie zwei Orgasmen erreichte.

Annie lag auf dem Bauch, immer noch mit meiner Faust in ihrer Muschi und dem Dildo in ihrem Arsch, als sie mir sagte, ich solle noch einen Moment durchhalten.

Ich würde bald herausfinden, warum.

Wir waren ein paar Minuten in dieser Position, aber schließlich sagte Annie mir, ich solle meine Faust und meinen Dildo abnehmen, meine Hände waschen und mich beeilen.

Zurück im Schlafzimmer sah Annie mich an und fragte, ob ich versuchen wollte, sie mit beiden Händen zu schlagen, da sie so weit wie möglich gestreckt werden wollte;

sie konnte es genauso gut versuchen, da sie so offen sein sollte, wenn sie das Baby zur Welt bringen musste.

Ich zögerte ein wenig, aber nicht lange;

Ich strich etwas Gelee auf beide Hände und innerhalb von Sekunden verschwand meine erste Hand in ihr.

Nachdem ich es vielleicht zehn Minuten lang versucht hatte, bekam ich nur vier ihrer anderen Finger in sie hinein, und ich fühlte, dass Annie ein bisschen enttäuscht war, und ich glaube, ich war es auch ein bisschen.

Annie behielt jedoch die Nerven und fragte mich, ob ich versuchen würde, es etwas anders zu machen.

Ich war ein wenig verloren;

wie könnten wir das Gegenteil beweisen?

Annie hatte einen geheimen Traum, zu versuchen, die Hand eines Mannes in ihrem Arsch zu spüren, und sie wünschte, Sie wären der erste Mann, der sie ihr gab.

Viele Dinge, die ich für sie und für sie tun möchte, aber ich habe vielleicht etwas Scheiße in der Hand.

Annie konnte den Unglauben in meinem Gesicht sehen und unterbrach mich;

Er fand einige Untersuchungshandschuhe und sagte mir, ich solle sie anziehen, wenn ich wollte.

Ungefähr eine Minute später wurde meine Hand geschmiert und ich versuchte, in Annies Arsch zu kommen.

Leider habe ich nur alle vier Finger reinbekommen, aber mein Daumen war ein zu großes Hindernis.

Aber irgendwie hat es mir gefallen und Annie sicherlich auch.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Annie durch meine Versuche einen weiteren Orgasmus bekommen hat.

Sie sah gerade ziemlich erschöpft aus und sagte mir, dass sie jetzt nur einen guten, anständigen Fick haben wollte.

Ich zog meine Handschuhe aus und rammte meinen Schwanz fast mit einem Stoß in ihre gut geschmierte Fotze, und nur dabei rief Annie laut „Ohhh“.

Innerhalb von Sekunden kam Annie an und ich brauchte nicht lange, um ihr eine gute Ladung zu liefern.

Einen Moment später drehte sich Annie um und legte sich auf den Rücken, wir nahmen uns in unsere Arme und umarmten uns eine ganze Weile, während wir uns küssten und streichelten.

Ich konnte nicht anders, als ihren jetzt größeren Bauch zu streicheln, und eine Art Lachen entkam Annies Lippen.

Ich war etwas verwirrt und Annie sagte mir, dass ich eines Tages eine schwangere Freundin oder Frau haben würde, also könnte ich genauso gut lernen, wie eine Frau während der Schwangerschaft aufwächst.

Nach einer Weile nahmen wir ein Bad und später wurde ich von meinem Freund zur Bushaltestelle gebracht.

Am Sonntag wiederholten wir fast alles, was wir am Vortag gemacht hatten, aber dieses Mal machte sie mir einen guten Blowjob und sie lutschte weiter meinen Schwanz, damit sie mich kitzelte, und ich musste sie warnen, dass ich es tun würde

pisse ihr in den mund.

Als ich ihr das sagte, lächelte sie nur und fragte mich, ob ich das machen möchte, wenn ich die Möglichkeit hätte.

Ich war mir ziemlich sicher, dass sie es ernst meinte, aber ich hatte Angst, dass es ihr oder dem Baby irgendwie gefährlich werden könnte, aber Annie beruhigte mich und erzählte mir alles über die Natur des Urins.

Nun, Annie war immer gut zu mir, also wenn sie das wollte, hätte ich nichts dagegen, diese Erfahrung mit ihr zu machen.

Annie rannte fast ins Badezimmer, ging auf die Knie und sagte, ich solle rüberkommen.

Ohne zu zögern nahm sie meinen Schwanz in den Mund und fing an, meinen Schwanz zu lutschen.

Es dauerte nicht lange, bis ich das Gefühl spürte, gleich pissen zu müssen.

Ich sagte es Annie und sie nahm meinen Schwanz bis zum Anschlag in den Mund.

Damit ließ ich meine Blase los und einige Spritzer spritzten aus seinem Mund, aber ich nehme an, er hat auch welche geschluckt.

Annie lutschte meinen Schwanz und fragte, ob ich ihn noch einmal schlagen würde, während sie pisste.

Ohne auf meine Antwort zu warten, legte sie sich in der Badewanne auf den Rücken, spreizte ihre Beine und wartete nur auf meine Hand.

Ich legte meine ganze Faust auf sie und auf der Stelle fing sie an, ihren Kitzler zu massieren.

Es dauerte nicht lange, bis Annie wieder zum Orgasmus kam, und in diesem Moment kam eine Pisse-Parabel zum Vorschein.

Nach dieser Sitzung?

Wir duschten und trockneten uns gründlich ab.

Gerade jetzt, während ich Annies Bauch trocknete, sagte ich scherzhaft so etwas wie es wäre mit der Zeit schwieriger, sie zu trocknen.

Annie lächelte sanft und sagte, dass sie wegen ihres wachsenden Magens vielleicht ein jüngeres Mädchen für mich hätte finden sollen, da es schwieriger gewesen wäre, unsere ?Übungen?

in der Zukunft.

Ich war mir nicht sicher, was das bedeutete, aber Annie war sich ziemlich sicher, dass ich gerne eine jüngere Freundin hätte, um sie zu „ersetzen“?

wenn sie nicht so wäre?mobil?

wie jetzt.

Ich war ein wenig verwirrt: Annie liebte es anscheinend, Sex mit mir zu haben, aber auf der anderen Seite hätte sie gerne eine jüngere Freundin, die sie ersetzt, um mein Sexualleben aufrechtzuerhalten.

Annie sagte mir, sie kenne ein jüngeres Mädchen, und sie war sich ziemlich sicher, dass ich nichts dagegen hätte, auch Sex mit ihr zu haben.

Er enthüllte auch einige Informationen und sagte mir, dass dieses Mädchen eher „in meinem Alter“ sei und dass es mit der Zeit sein könnte, dass wir still werden könnten, wie sie sagte.

Hm, ich hatte früher gerne Sex mit Annie, aber wie sie mir auch sagte, konnten wir aufgrund des Altersunterschieds nie still sitzen.

Auf dem Rückweg im Auto zu mir nach Hause besprachen wir das Thema und Annie versprach, dieses ?jüngere Mädchen?

auch in zwei wochen.

Zurück in meinem Haus drückte Annie mein Bein und sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen, warum würde sie mich nicht gehen lassen.

Die nächsten zwei Wochen vergingen und sie machte sich auch Sorgen darüber, dass Annie von einem „jüngeren Mädchen“ sprach.

Verheimlichte er so etwas wie das Aufgeben unserer „Beziehung“?

An diesem Samstagmorgen war ich ziemlich aufgeregt, Annie zu treffen, aber an ihr hatte sich nichts verändert.

Als wir in seine Richtung fuhren, sagte mir Annie, dass wir einen kleinen Umweg machen würden, um das „junge Mädchen“ abzuholen, und dass dieses Mädchen sehr darauf bedacht sei, mich zu treffen.

Annie hat mir das feierlich versprochen, wenn ich es nicht täte?

Mädchen, sollte ich nur sagen.

Wir machten einen Abstecher in die Nähe von Annies Haus, um das „kleine Mädchen“ abzuholen;

tatsächlich stellte sich heraus, dass sie Annies Enkelin war, und ihr Name war Diana

Er sah ziemlich jung aus, und ich war mir ziemlich sicher, dass er minderjährig war.

Trotz ihres jugendlichen Aussehens sah sie ziemlich hübsch aus, auch wenn ihr Körper nicht so entwickelt war.

Sie hatte blondes Haar, grüne Augen und war etwa 5,2 groß.

Ich schätze, sie war sich dieser Begegnung bewusst, aber irgendwie war sie mir gegenüber ziemlich offen.

Bei Annie zogen wir uns langsam aus;

Diana schien zu zögern, also sagte Annie ihr, sie solle sich entspannen und sich daran erinnern, dass sie Diana viele Male nackt gesehen hatte.

In diesem Moment erzählte mir Annie, dass sie und Diana glückliche Stunden gehabt hätten?

zusammen, er wusste also alles über unsere ?Beziehung?.

Diana schien sich ein wenig zu beeilen, und wie üblich duschten wir uns gegenseitig und wuschen uns gegenseitig.

In diesem Moment wurde mir klar, dass Diana für ein Mädchen, das gerade 13 geworden war, nicht so entwickelt war;

Tatsächlich hatte sie nur aufstrebende Brüste und sehr wenig Haare an ihrer Fotze, aber ich hatte das Gefühl, dass sie eines Tages so schön sein würde wie Annie.

Unter der Dusche kümmerte sich Annie um Diana und mich und ermutigte uns, uns gegenseitig zu waschen.

Es schien mir, dass Diana noch nie zuvor einen Schwanz berührt hatte, also knieten Annie und Diana vor mir und Annie gab ihr einige „Anweisungen“.

Dabei untersuchte Diana meinen Schwanz genau und natürlich wurde mein Schwanz knochenhart.

Wir trockneten uns ab und gingen ins Schlafzimmer, Annie wurde gesagt, sie solle sich auf meinen Rücken legen, damit Diana es untersuchen konnte?

mein Schwanz weiter.

Diana war eine Anfängerin, aber mit Annies Hilfe brauchte sie nicht lange, um herauszufinden, wie man meinen Schwanz lutscht.

Annie sagte mir, ich solle eine Warnung aussprechen, um Diana auf meine Ejakulation vorzubereiten.

Als ich das Gefühl in meinem Schwanz spürte, dass er gleich explodieren würde, warnte ich die Mädchen und Annie forderte Diana auf, meinen Schwanz so tief wie möglich in ihren Mund zu nehmen.

Damit spritzte mein Schwanz auf Dianas Mund, so dass es ihr schwer fiel, mein Sperma zu schlucken, und ein Teil davon landete aus ihrem Mund.

In diesem Moment küsste Annie Diana und zusammen leckten die Mädchen meinen Schwanz, um ihn zu reinigen, und während sie dies taten, beglückwünschte Annie Dianas Einweihung, einen Blowjob zu geben.

Als ich mich eine Weile entspannte, sagte Annie zu mir, ich solle Diana lecken, und während ich das tat, saß Annie auf Dianas Gesicht.

Annie kam ziemlich früh zum Höhepunkt und kurz danach sah es so aus, als hätte Diana auch einen Orgasmus.

Für einen Moment umarmten wir uns und ich konnte nicht anders, als Diana anzusehen:

Ihre kleinen Brustwarzen waren steif und ich drückte sanft eine.

Ein Schauer lief durch ihren Körper, ich legte sie auf den Rücken und fing an, ihre kleinen Brüste und Brustwarzen zu streicheln, wie Annie es mir in der Vergangenheit beigebracht hatte.

Annie machte mit, kniete sich zwischen Dianas Schenkel und fing an, sie zu lecken.

Es dauerte nicht lange, bis Diana einen weiteren Orgasmus erreichte.

Danach wollte Annie, dass Diana und ich etwas tun?

zu ihr, und anscheinend wusste Diana genau, was.

Annie stand auf allen Vieren auf und Diana fand das Gelee, salbte eine Hand und fing an, jeweils einen Finger in Annies Arschloch zu stecken.

Bald steckte Diana ihre vier Finger tief in Annies Arschloch, und Annie sagte mir, ich solle mein Gesäß offen halten, um Diana zu helfen.

Ich fasste Annies Gesäß fest, und dabei konnte ich Dianas Gesicht ansehen, dass sie genau wusste, worum es ging.

Langsam fing er an, auch seinen Daumen einzuführen, und in ein paar Minuten war seine ganze Hand dabei, in Annies Arschloch zu verschwinden.

An diesem Punkt sagte mir Diana, ich solle Annies Hinterbacken so weit wie möglich spreizen, und als ich das tat, drehte Diana ihre Hand ein wenig und plötzlich war ihre ganze Hand in Annies Arschloch.

Annie wand sich ziemlich stark, und als Diana auch Annies Kitzler massierte, kam sie heftig zum Höhepunkt.

Annies Höhepunkt ließ nach und sie forderte mich auf, mich ihr gegenüber zu setzen, damit sie meinen Schwanz eine Weile lutschen konnte.

Während ich dort saß, massierte ich auch ihre Brüste, aber nur kurze Zeit später hielt sie mich davon ab.

Sie wollte auf dem Rücken liegen und sie wollte, dass ich sie ficke, während Dianas Hand immer noch in ihrem Arschloch war.

Annie drehte sich langsam auf den Rücken und ich sah, wie sich auch Dianas Hand in Annies Arschloch drehte.

Liege da auf deinem Rücken, oder?

montiert?

Annie, und ficke sie zum Orgasmus, und ich brauchte nicht lange, um sie hineinzuschießen.

Dianas Hand in Annies Arschloch war für mich ein völlig neues Gefühl und so intensiv, dass ich mich nicht zurückhalten konnte.

Ich zog meinen Schwanz von Annie zurück, und kurz darauf zog auch Diana ihre Hand von Annies Arschloch zurück.

Was für eine Aussicht;

Annies Arschloch klaffte und es schien seltsam zu sehen, wie sich ihr Schließmuskel langsam zusammenzog.

Dann eilte Diana ins Badezimmer, um sich die Hände zu waschen, und kurz darauf kamen Annie und ich zu ihr.

Eine neue Überraschung kam mir in den Sinn: Annie liegt mit dem Rücken auf dem Boden, und unmittelbar danach setzte sich Diana auf Annies Gesicht.

Annie sagte, ich solle mich hinter Dianas Arsch setzen, damit sie uns beide lecken kann.

Als ich hinter Diana saß, massierte ich sanft ihre winzigen Nippel und es dauerte nicht lange, bis Annie uns beide mit diesem kitzligen Gefühl leckte und mir sagte, dass ich pinkeln würde.

Fast gleichzeitig pissten Diana und ich auf Annies Gesicht, und es sah so aus, als hätte Diana zu diesem Zeitpunkt einen Orgasmus erreicht.

Als wir wenig später unter der Dusche standen, sahen wir beide etwas verlegen aus, aber wie ich ihnen sagte, war es ein tolles Gefühl gewesen, so zu sitzen und auch Dianas Brustwarzen zu massieren.

Allerdings konnte ich es kaum erwarten, Diana zu ficken, wenn ich durfte.

An diesem Punkt errötete Diana ein wenig, und Annie lächelte breit und sagte mir, dass es schon eine Weile der Plan gewesen sei, aber dass ich warten müsse.

Wenn nicht morgen vielleicht in zwei Wochen, aber die Entscheidung würde bei Diana liegen.

Die Mädchen brachten mich zu meinem Ziel und wie immer hatte ich Schwierigkeiten, die Zeit meines Freundes zu überbrücken, und im Moment bin ich mir nicht sicher, ob er oder seine Leute erraten haben, was wirklich los war.

Am Sonntagnachmittag kamen die Mädchen wieder, um mich abzuholen, und es dauerte nicht lange, bis ich mit beiden Mädchen ins Bett kam.

Annie hat mir erzählt, dass sie und Diana geübt haben?

den größten Teil des Abends und der Nacht, und Diana hatte nicht das Gefühl, dass die Zeit dafür gekommen war?

aber ich könnte stattdessen den „Hintereingang“ benutzen.

Nun, ich freute mich darauf, ihr rechtes Loch zu benutzen, aber andererseits hatte Annie mir beigebracht, geduldig zu sein, also, wenn sie es so wollte, konnten wir es genauso gut versuchen.

Diana ging auf alle Viere, und Annie gab mir das Gelee, und ich sah zu, wie ich Dianas Arschloch sorgfältig einschmierte.

Als ich zwei Finger in Dianas Arschloch hatte, stieg Annie auf ihren Rücken und sagte Diana, sie solle sich in der 69er-Position auf sie legen.

Mit den Mädchen in dieser Position hatte ich einen festen Griff um meinen Schwanz und führte ihn langsam in Dianas winziges Arschloch ein.

Ungefähr eine Minute später wurde mein Schwanz fast vollständig von ihrem Arschloch verschluckt, und Dianas Hauptreaktion war, dass sie ein wenig kitzelte, und Annie war überwältigt von Dianas „Fähigkeit“.

Junge;

war es eng?

Von diesem Moment an fing Annie sicher an, mit Diana zu reden, und in der Zwischenzeit begann ich, meinen Schwanz in ihr zu bewegen.

Diana brauchte nicht lange, um den Rhythmus zu finden, und kurz darauf sagte sie, es sei gut.

Das ermutigte mich und ich schob meinen Schwanz noch tiefer in sie hinein, was sie zusammenzucken ließ, und plötzlich zitterte ihr Körper so sehr, dass mein Schwanz aus ihr herausrutschen wollte, aber Annie war bereit, Diana zu halten

Hüften auch, und dann erreichte Diana einen Orgasmus.

Wow, ein Mädchen, das als junger Mann beim Analficken zum Orgasmus kommen konnte, war eine ziemlich neue Erfahrung für mich.

Für einen Moment blieb ich stehen und Annie bewegte sich von ihrer Position unter Diana.

Annie umarmte Diana fest und gratulierte ihr zu ihrem ersten Analfick, trat dann zur Seite und hielt Dianas Gesäß offen, und ich schätze, sie war auch ein wenig überrascht, dass Diana meinen Schwanz zum Orgasmus bringen konnte

Griff.

Wieder fing ich an mich zu bewegen und als ich meine Ladung in Dianas Arschloch schoss, hatte sie einen kleinen Orgasmus.

Wir blieben einen Moment in dieser Position, um Diana zu entspannen.

Als mein Schwanz aus seinem Arschloch glitt, stieß er ein Stöhnen aus und legte sich auf den Bauch.

Im Badezimmer wusch Annie meinen Schwanz gründlich und sagte, sie wolle auch eine Art Fick, und Diana stolperte zu uns und nahm an der Wäsche teil.

Er umarmte mich fest, bedankte sich für die Erfahrung und küsste mich direkt auf meinen Mund.

Bevor ich reagieren konnte, hatte sie ihre Zunge in meinem Mund und in diesem Moment schlug ich beinahe mit meinen Armen um sie und küsste sie zurück.

Wenn sie eine verdammte Anfängerin war, war sie fast eine Küssen-Expertin.

Unsere Küsse ließen meinen Schwanz schnell wachsen und nach einigem Trocknen stürzten wir ins Bett.

Annie stellte sich auf alle Viere und bat Diana, ihre Muschi zu füllen und mich ihr Arschloch benutzen zu lassen.

Als Diana ihre Faust vollständig in Annie steckte, schmierte ich ihr Arschloch und stieß meinen Schwanz ganz nach unten.

Es war ein ziemlich komisches Gefühl wie gestern, nur dass Annies Arschloch diesmal enger war.

Da ich es auf meine Art machte, bemerkte ich zufällig, dass Diana auch Alices Brüste drückte, und ich fand später heraus, dass sie auch ihren Kitzler massierte.

Es dauerte nicht lange, bis Alice das erste Mal zum Orgasmus kam, und als ich ihr eine Ladung Sperma in den Arsch schickte, erreichte sie einen weiteren Höhepunkt.

Immer noch mit meinem Schwanz in Annies Arsch, zog Diana ihre Hand von Annies Muschi zurück.

Als sie das tat, sah es so aus, als würde Diana versuchen, meinen Schwanz zu packen, und es jagte einen Schauer durch Annies Körper.

Damit gingen wir ins Badezimmer, wo Diana sich in die Badewanne legte und Annie ihren Kopf zwischen Dianas Schenkel legte.

Annie sagte mir, ich solle kommen und sie schlagen, was ich gerne tat, und mit meiner Hand in Annie pisste Diana direkt in Annies Gesicht, und in der Zwischenzeit kamen Annie Ströme von Urin.

Als das alles vorbei war, duschten wir ausgiebig und umarmten uns noch einmal.

Diana küsste mich wieder innig und versprach mir, dass sie das nächste Mal möchte, dass ich sie richtig ficke.

Diesmal war es schwer, Annies Haus zu verlassen, aber Annie schaffte es, uns zu trennen.

Wir brachten Diana zu ihrem Haus und fuhren dann zurück in meine Heimatstadt.

Als wir in meine Richtung gingen, sprachen wir über die letzten paar Tage und Annie kommentierte meine Kussszenen mit Diana, und sie war sich ziemlich sicher, dass Diana eine Art Devotee für mich war.

In diesem Moment war mir nicht klar, wie recht er hatte.

Diesmal gab mir Annie ihre Telefonnummer zu Hause und im Krankenhaus, „für alle Fälle“, wie sie sagte.

Ich habe Annie auch meine Telefonnummer gegeben, „nur für den Fall“.

Die nächsten zwei Wochen waren schwierig.

In meinen Träumen kamen Annie und besonders Diana in meinen Träumen zu mir, und viele Variationen wurden sexuell gemacht, also hatte ich, als ich morgens aufwachte, eine Erektion wie nie zuvor, so viele Morgen musste ich masturbieren,

nur für?

entspannen?.

Diese Tage sind schwieriger geworden, weil ich erkennen musste, dass ich mich in Diana verlieben könnte.

Endlich war es wieder Samstagmorgen, und endlich kam Annie, um mich an der Bushaltestelle abzuholen.

Ich stürzte in sein Auto und war vielleicht ein bisschen besorgt, zu Annie nach Hause zu kommen, als ich die Tür hinter mir zuschlagen wollte.

Annie kommentierte dies mit ihrem süßen Lächeln und fragte mich, ob ich es eilig hätte.

Nun, eigentlich war ich bereit, Diana wirklich zu ficken, und musste zugeben, dass ich beide Mädchen vermisste.

Wir haben auf unserer Fahrt nicht viel miteinander gesprochen, und als wir Diana abgeholt haben, waren die einzigen Worte wie: Hallo?

und so weiter.

Bei Annie zu Hause hatten wir es mehr oder weniger eilig, in die Badewanne zu steigen, und Annie ermutigte Diana und mich, uns um die Wäsche zu kümmern.

Währenddessen versuchte ich, vorsichtig einen Finger in Dianas Muschi einzuführen, und sie trat einen kleinen Schritt zurück, als sie spürte, wie mein Finger in sie eindrang.

Annie erkannte, was los war, und sagte mir, ich solle Diana nicht so entjungfern.

Es sollte der „richtige Weg“ sein.

Wir trockneten uns ab und gingen ins Bett, wo Diana auf den Rücken gelegt wurde.

Annie und ich stellten uns zu beiden Seiten von Diana auf;

Ich küsste sie, als Annie anfing, Dianas Brustwarzen zu streicheln und zu küssen.

Diana erwiderte meine Küsse mit Leidenschaft;

tatsächlich war ich von seiner Ungeduld überrascht.

Schließlich unterbrach uns Annie, indem sie mir sagte, ich solle auf Diana steigen und versuchen, sie zu entjungfern.

Ich in Position und Annie, die sich immer noch um Dianas Brustwarzen kümmerte, versuchte ich vorsichtig, meinen Schwanz in Diana zu schieben.

Mit nur der Spitze meines Schwanzes in ihr sagte Diana, es schmerze ein wenig, und Annie sagte mir, ich solle Diana eine Weile lecken, um sie noch nasser zu machen.

Als ich sie leckte, konnte ich spüren, dass es ihr wirklich gefiel, dass Annie und ich uns um sie kümmerten?

Sie.

Einen Moment später erreichte Diana einen Orgasmus und kurz darauf positionierte ich meinen Schwanz an ihrem jungfräulichen Eingang.

Diana spreizte ihre Beine weit, sah mich an und nickte, um bereit zu sein, mich versuchen zu lassen, in sie einzudringen.

Ich drückte ein wenig mit meinen Hüften und fühlte, dass der Weg offen war, also drückte ich noch tiefer.

Innerhalb von Sekunden war mein Schwanz fast in Dianas Muschi vergraben.

Diana drückte etwas Schmerz aus, aber auch eine Art Freude, als sie erkannte, dass sie keine Jungfrau mehr ist.

Auch Annie schien diese Tatsache zu gefallen.

Annie sagte mir, ich solle mein Becken für einen Moment halten, damit Diana sich an meinen Schwanz in ihr gewöhnte, aber es dauerte nicht lange, bis Diana mir sagte, ich solle meinen Schwanz in ihr bewegen, also begann ich langsam, Bewegungen zu machen

.

Nach einer Weile entspannte sich Diana und gewöhnte sich an meinen Schwanz, und es schien ihr zu gefallen, weil sie mir sagte, ich solle tiefer und schneller gehen.

Währenddessen küsste und streichelte Annie Dianas kleine Titten, und bald fing Annie an zu zittern.

Diese Szene dauerte einige Minuten, und plötzlich begann Dianas Körper heftig zu zittern und kurz darauf schickte ich eine Ladung in ihre Muschi.

Ein paar kleine Tränen liefen über ihr Kinn und ich fand später heraus, dass Diana sich darüber freute, in eine Frau verwandelt worden zu sein.

Diana wurde gesagt, sie solle sich waschen, und später machten die Mädchen eine 69 mit Annie oben und ich fickte Annie von hinten.

Wir erreichten fast gleichzeitig den Höhepunkt und nachdem ich geduscht hatte, brachten mich die Mädchen zur Bushaltestelle.

Der Sonntag war fast eine Wiederholung der Ereignisse vom Samstag, also war ich wohl etwas erschöpft, als ich an diesem Abend zu meinem Haus kam.

Es war ein Schmerz, fast 2 Wochen zu warten, um die Mädchen wiederzusehen, und während dieser Zeit musste ich feststellen, dass ich mich vielleicht in Diana verliebt hatte.

Nun, ich war noch nie verliebt gewesen, aber das Gefühl in meinem Körper war so neu für mich, dass ich schon beim Gedanken an Diana ein wenig schauderte.

Da Annie mich an diesem Samstag an der Bushaltestelle abholte, hatte ich es eilig, Diana abzuholen, und Annie konnte es hören, also gab es dem Auto nur ein wenig mehr Geschwindigkeit.

Bei Diana zu Hause kamen ihre Eltern heraus, um Hallo zu sagen, und sahen mich kurz an.

Wir drei einigten uns darauf, nur zu sagen, dass ich per Anhalter fahre, um einige „Zusammenstöße“ zu vermeiden.

Nun, das war gar nicht so falsch.

Nach einer kurzen Fahrt saßen Diana und ich auf dem Rücksitz und küssten uns.

Es sah so aus, als hätte Diana mich vermisst, und ich konnte fühlen, wie Annie mit ein wenig Eifersucht in den Spiegel schaute.

In Annies Haus gingen wir alle direkt ins Badezimmer, und wir drei wuschen und küssten uns eine Weile und hatten offensichtlich in vielerlei Hinsicht Sex im Schlafzimmer.

Diana war sehr darauf bedacht, meinen Stachel in sich zu spüren, also bekam sie die erste ?Runde?.

Viele Samstage und Sonntage wurden so verbracht, und gegen Ende des Herbstes wurden wir „enthüllt“.

Dianas Eltern haben herausgefunden, dass ich oft mit Annie per Anhalter gefahren bin, und gleichzeitig sind wir Diana abholen gegangen.

Auf dem Heimweg wurde sie auch an ihre Adresse zurückgebracht.

Annie sprach mit Dianas Eltern und sagte ihnen, es sei nur ein Zufall, aber Dianas Eltern waren mit dieser Erklärung nicht ganz zufrieden.

Er vertraute Dianas Eltern auch an, dass Diana in mich verliebt sein könnte und dass sie uns gerade einige Zeit zusammen in ihrem Haus unter ihrer „Überwachung“ geschenkt hat.

Außerdem schienen meine Gefühle auf Gegenseitigkeit zu beruhen.

Bei dieser Gelegenheit erzählte Annie Dianas Eltern, dass ich zu Besuch bei einer alten Freundin aus der Nachbarschaft sei, deshalb schätzte sie es einfach, nicht die ganze Fahrt zu und von ihrer Arbeit allein zu fahren.

Dianas Eltern schienen Annies Erklärung zu akzeptieren und luden mich zu sich nach Hause ein.

Zu Hause musste ich sagen, dass ich die letzten Monate per Anhalter gefahren bin und dass ich ein Mädchen getroffen habe?

wie ich es meinen Eltern gesagt habe.

Ich erinnere mich, dass meine Eltern ein wenig lächelten, aber irgendwie meinten sie es ernst.

Mit 14 und Diana 13 hätte jeder gedacht, es sei nur eine Teenager-Romanze, die mit der Zeit nachlassen würde.

Weihnachten stand vor der Tür und alles endete damit, dass Annie und Diana mit ihren Eltern am 2. Weihnachtstag zu uns nach Hause kamen.

Diana und ich umarmten und küssten uns, und Annie versuchte mich ebenfalls zu umarmen, aber da sie nur noch einen Monat von der Geburt ihres Babys entfernt war, machte es ihr eine schwere Zeit.

Die letzten beiden Male, als wir drei zusammen waren, war Annie aufgrund ihres dicken Bauches nicht so aktiv in unseren Spielen gewesen.

Meistens haben Diana und ich sie in beide Löcher gefistet, was ihr sehr gefallen hat.

Während unserer letzten „Session“ hatte Diana es geschafft, beide Hände in Annies Muschi zu stecken, und ich hatte sie währenddessen in ihr Arschloch gefickt;

was für ein Gefühl.

Am Tisch saßen Diana und ich nebeneinander und wenn wir nicht aßen, hielten wir Händchen.

Dianas Familie blieb 2 Tage bei uns und Diana und ich hatten nur hin und wieder ein paar Minuten allein.

Das Beste war, als unsere Eltern zustimmten, mich bis nach Silvester mit Diana zurückziehen zu lassen.

Annie vertraute mir an, dass sie versuchen würde, Diana und mich für ein paar Stunden zu sich nach Hause zu bringen, damit wir allein sein könnten.

Zurück zu Dianas Eltern, Diana und ich wurden mit Annie auf den Rücksitz gesetzt, und ich denke, wir haben uns ziemlich gut geschlagen.

Bei Dianas Haus wurden wir in Annies Auto gesetzt, da Dianas Eltern am nächsten Morgen zu einem weiteren ganztägigen Besuch aufbrechen sollten.

Das würde unsere erste ganze Nacht und Tag allein sein, mit Annie.

Annie hatte versprochen, sich um uns zu kümmern, und diese Nacht und dieser Tag war zu spät, um sie zu vergessen.

Wir hatten alle Zeit, die wir uns wünschen konnten.

Vieles wurde ausprobiert und am späten Abend musste Annie aufgeben, weil sie erschöpft war.

Diana und ich machten noch ein paar Stunden weiter, und ehrlich;

Es war schön, sie allein zu haben.

Ich schätze, es war gegen 4 Uhr morgens, als wir endlich aufgaben und in den Armen des anderen einschliefen.

Den größten Teil des Tages putzte Annie nur das Haus und bereitete das Essen vor.

Wir machten auch einen Spaziergang durch die Nachbarschaft, Diana und ich Hand in Hand.

Nach dem Abendessen kamen Dianas Eltern vorbei und wir gingen alle zurück zu Dianas Haus.

Ich hatte ein Gästezimmer und Annie hatte ein Zustellbett in Dianas Zimmer, also schien es nicht ganz möglich zu sein, mit Diana alleine zusammen zu sein.

Am Tag vor Silvester gingen Diana und ich zum nahe gelegenen Einkaufszentrum, um Feuerwerkskörper zu holen, und sie zeigte mir die Stadt, also kehrten wir kurz vor dem Abendessen zurück.

Es war Silvester und Dianas Eltern gingen für den Abend einkaufen und beschlossen, uns zwei ein paar Stunden allein zu lassen.

Kurz darauf nahm mich Diana mit auf ihr Zimmer und wir konnten zweimal Sex haben.

Trotzdem entschieden wir uns, gemütlich im Wohnzimmer vor dem Fernseher zu sitzen, und so fand uns die Familie, als sie zurückkam.

Ich schätze, Dianas Eltern ahnten nichts;

sie haben nicht gefragt.

Wir hatten einen sehr schönen Abend und um Mitternacht tranken wir alle unser Glas Champagner.

Als es am 12. klingelte, stießen Diana und ich an, und gleich darauf sagte ich ihr, dass ich sie liebe.

Diana warf mir fast die Arme um den Hals und sagte mir, es sei gegenseitig, und bald darauf rannen kleine Tränentropfen ihr Kinn hinunter.

Das hat natürlich die ganze Familie dazu gebracht, uns anzusehen und als wir erklärten, warum, haben uns alle mehr oder weniger gratuliert.

Ich schätze, einige der Gäste haben nicht damit gerechnet, dass unsere Jugendliebe von Dauer sein wird;

wer könnte es ihnen verübeln?

Es war ziemlich spät, oder eher früh am Morgen, als wir es zu unseren Betten schafften;

Ich schätze, Annie ging als Erste ins Bett, und Diana und ich waren die Letzten kurz vor Dianas Eltern.

Am nächsten Tag, gegen Mittag, war die ganze Familie am Esstisch versammelt, und natürlich hielten Diana und ich Händchen, vielleicht etwas mehr als zuvor, was von ihrer Familie freundlich kommentiert wurde.

Ursprünglich war vereinbart worden, dass ich an diesem Abend zu mir nach Hause gebracht werden sollte, aber Dianas Eltern hatten anscheinend Mitleid mit uns, also wurde entschieden, dass ich noch einen Tag länger bleiben würde.

Diana und ich waren im Himmel;

wir könnten einen zusätzlichen Tag zusammen verbringen.

Am Nachmittag ging Annie zu ihr nach Hause, also waren jetzt nur noch wir vier zu Hause.

Dianas Eltern wollten an diesem Abend mehr über mich wissen, und erinnere ich mich gut an ihre Eltern?

Die größte Sorge war, dass wir uns so sehr darauf einlassen würden, dass wir am Ende Sex haben würden.

Sie waren sich ziemlich bewusst, dass wir uns sehr liebten, also gingen sie mit Diana zum Arzt, wenn es nötig war, um ein Rezept für die Pille zu bekommen.

Uns war das Thema etwas peinlich, aber ich kann sehen, dass sie das Thema ganz gut gehandhabt haben.

Das einzige, was ich ihren Eltern versprechen musste, war, Diana gut zu drohen und sie nicht vorzeitig zu schwängern.

Ihre Hoffnung war, dass Diana etwas Bildung bekommen würde, bevor sie sich „niederließ“.

Auch heute schätze ich, dass Dianas Eltern damals nichts ahnten.

Am nächsten Nachmittag wurde ich zurück zu meinem Haus gebracht und Diana und ihre Eltern blieben noch ein paar Stunden, bevor sie gingen.

Es war schwer, sich von meiner Liebe zu verabschieden, und in dieser Nacht ins Bett zu gehen, war schwerer als zuvor.

Oh, wie ich dieses Mädchen vermisst habe.

Wir mussten bis zum nächsten Mal telefonisch in Kontakt bleiben, was schwierig war.

Zwei Wochen später brachte Annie ihr Baby zur Welt und wir trafen uns alle im Krankenhaus, um ihr zu ihrer kleinen Tochter zu gratulieren.

Glücklicherweise passierte es spät an einem Freitagabend, so dass das Treffen im Krankenhaus an diesem Samstag stattfand, Diana und ihre Eltern blieben über das Wochenende bei uns zu Hause.

Hatten unsere Eltern ein Baby?

Familiengespräch?

am späten Nachmittag, aber sie schienen sich gut zu verstehen und während wir zu Abend aßen, waren unsere Eltern in bester Laune und wurden später leicht betrunken.

Zu unserer Überraschung durften Diana und ich in meinem Zimmer schlafen, mit einer zusätzlichen Matratze auf dem Boden und ein paar kleinen Ermahnungen zum „Benimm dich“.

Wir hatten keinen Geschlechtsverkehr, aber Diana gab mir einen Blowjob und dann leckte ich sie, bis ich ein paar Orgasmen hatte.

Der Grund war, dass Diana Angst hatte, dass sie ihre Menstruation bekommen würde, also bestand ein echtes Risiko, sie schwanger zu bekommen.

Wir schliefen beide in den Armen des anderen auf der Matratze ein, und so wachten wir morgens auf.

Wir frühstückten alle und gingen dann zu Annie ins Krankenhaus.

Das Wochenende endete zu früh und nach dem Abendessen gingen Diana und ihre Eltern nach Hause.

Aufgrund von Annies Mutterschaftsurlaub konnten wir uns nur mit dem Bus sehen, aber unsere Eltern übernahmen die Kosten.

Freitagnachmittags nach der Schule sind wir oft mit dem Bus gefahren, um noch ein paar Stunden zusammen zu verbringen.

Mein alter Freund wurde auch besucht;

Wenn wir Diana besuchten, besuchten wir ihn oft samstags für ein paar Stunden und kehrten dann zu Dianas Haus zurück.

Natürlich haben wir Annie bei jeder Gelegenheit besucht und durften immer ein Bett benutzen, um Liebe machen zu können.

Annie kam zunächst nicht, weil sie Angst hatte, wieder schwanger zu werden, weil sie die Pille nicht nehmen konnte, solange sie ihre Tochter stillte.

Bis unsere Eltern mehr?entspannt waren?

aus unserer Beziehung;

in ein paar monaten stellte sich heraus, dass wir zusammen in unseren zimmern schliefen, mit einer extra matratze auf dem boden.

Ich erinnere mich, dass Dianas Eltern die ersten waren, die „aufgegeben“ haben und Diana ein ausziehbares Bett geschenkt haben.

Natürlich gaben sie einige Warnungen vor „benimm dich“.

1 bis 2 Monate später stellten meine Eltern auch ein ähnliches Bett in mein Zimmer.

Mit Diana zu schlafen war himmlisch;

Haben wir gehört, dass wir uns nicht verstecken sollten?

unsere Liebe zu unseren Eltern und Diana hatte sich in den letzten sechs Monaten sehr entwickelt.

Ihr Oberkörper war von fast einem einfachen A-Körbchen zu einem guten B-Körbchen gewachsen, und sie sah bezaubernd aus.

Ihre Periode hatte kurz nach der Geburt von Diana eingesetzt und wir konnten bereits unsere Uhr stellen.

Im November wurde Diana wegen eines Rezepts für die Pille zum Arzt gebracht, und dieses Weihnachten waren wir bei Dianas Eltern und die ganze Familie war wieder vereint.

An Heiligabend gingen Diana und ich wie gewohnt ins Bett, diesmal jedoch mehr oder weniger mit dem Segen unserer Eltern.

Allein das Wissen, dass sie nicht schwanger geworden war, hat uns in den Wahnsinn getrieben, und ich schätze, wir waren am Weihnachtstag ziemlich müde;

Unsere Familien sagten nichts, sondern schenkten uns nur ein Lächeln.

Meine Eltern mussten für ein paar Tage arbeiten, also haben wir es so arrangiert, dass ich bei Diana wohne und wir alle am Tag vor Silvester zu mir nach Hause kommen.

Es war fast himmlisch;

wir könnten miteinander schlafen und Sex ohne „Störungen“ haben.

Dianas Eltern hatten mich voll akzeptiert, und offensichtlich hatten meine Eltern dasselbe mit Diana getan.

So vergingen vier Jahre;

Diana und ich beendeten unsere Schule und begannen mit der High School.

Zu meinem 18-jährigen Geburtstag haben mir meine Eltern ein Auto geschenkt und damit konnte ich Diana in Ruhe besuchen.

Ein paar Jahre lang hatte ich in der Mall gearbeitet, um etwas Geld zu verdienen, also haben wir uns an Dianas 18. Geburtstag verlobt.

In der Zwischenzeit fand Annie einen netten Mann, der ihre Tochter ebenfalls akzeptierte, und innerhalb eines Jahres waren sie verheiratet.

Er war eigentlich der Chefarzt der Notaufnahme und wohnte in der Nähe des Krankenhauses, also verkaufte Annie ihr Haus und zog zu ihr nach Hause.

Damit unsere ?Beziehung?

mit Annie hörte es auf, aber nie mit der Hitze.

Wie alle Männer musste auch ich Wehrdienst leisten, konnte aber aufgrund meiner Ausbildung einen Aufschub bekommen.

Alternativ wurde mir angeboten, während meines Studiums bei der Luftwaffe Militärdienst zu leisten.

Also würde ich meine Ausbildung umsonst und sogar ein Gehalt bekommen.

Natürlich sollte ich ab und zu Wache halten und Sport treiben, aber das ist der Preis, den ich zahlen muss.

Nach einem weiteren Jahr hatten meine Eltern einen kleinen Anbau an ihrem Haus vorgenommen, sodass Diana in mein Haus einziehen konnte, da die High School in der Nähe unseres Hauses lag.

Meine Eltern waren sich unserer Privatsphäre sehr bewusst;

Ich kann mich nicht erinnern, dass sie jemals unerwartet gekommen sind.

Während meines Studiums zum Elektroingenieur hatte ich eine Gegensprechanlage gebaut, also drückten meine Eltern einfach einen Knopf und wir konnten antworten, wenn wir Zeit hatten;

sehr angenehm.

Natürlich hatten wir unser eigenes Telefon und Dianas Familie rief uns immer an, bevor sie uns besuchte.

Diana begann ihr Studium als Krankenschwester, verbrachte viele Abende und Wochenenden mit dem Studium.

Als wir bei der Air Force waren, konnten wir unseren Lebensunterhalt verdienen, und ungefähr zur gleichen Zeit in diesem Sommer bestanden Diana und ich unsere Prüfungen.

Diana hat die Prüfung mit Auszeichnung bestanden, dank der Hilfe von Annie und ihrem Mann, die viele Stunden mit uns verbracht haben, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Wir hatten großes Glück;

Diana bekam einen Job im selben Krankenhaus, in dem Annie und ihr Mann arbeiteten, und ich nehme an, Annie und ihr Mann hatten ihren Einfluss darauf.

Eine Firma in der Nähe, die Krankenhausausrüstung herstellte und reparierte, wollte mich einstellen, damit wir es uns mit einem guten Job für uns beide leisten könnten, später im Sommer zu heiraten.

Traditionell wurde die Hochzeit von Dianas Eltern arrangiert und Annies Tochter war stolz darauf, die Trauzeugin zu sein.

Diana und ich sind seit insgesamt 36 Jahren zusammen, und oft, wenn wir mit unseren Familien und Freunden sprechen, geben viele von ihnen zu, dass sie sich nicht sicher waren, ob unsere ?Teenagerliebe?

würde halten.

Wenn unsere Kinder in diesem Alter stabil gewesen wären, hätten wir wahrscheinlich dieselbe Meinung gehabt, aber ich denke, die Einstellung unserer Eltern und natürlich Annies Hilfe haben viel für uns getan.

Vielleicht haben wir uns nicht in einem gewöhnlichen?

Straße;

es war eher „außergewöhnlich“.

Geschichte erzählt von;

HenrikLDK

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.